Entries tagged with “Hotel in Dresden”.


Der Elberadweg beginnt nahe der Quelle bei Spindlermühle in der Tschechischen Republik und erstreckt sich auf 1260 Kilometern quer durch die Bundesrepublik Deutschland. Der beliebte Radfernweg windet sich durch steile Gebirge und massive Felswände, umrahmt saftige Wiesen und tiefgrüne Wälder und führt durch weite Landschaften und einzigartige Naturschutzgebiete. Wer am Elberadweg entlang fährt, entdeckt ein Radler-Paradies mit vielen Sehenswürdigkeiten, die sich wie Perlen auf einer Kette entlang der Elbe aneinander aufreihen.

Nachdem fast ein Drittel der Strecke in der Tschechischen Republik verläuft, führt der Elberadweg auch einige Kilometer durch das östlichste Bundesland von Deutschland. Sachsen könnte sich entlang der beliebten Radstrecke abwechslungsreicher nicht präsentieren! Gleich hinter der tschechischen Grenze ragen die imposanten Felsformationen der Sächsischen Schweiz in die Höhe, kurz darauf befindet man sich schon im sächsischen „Elbflorenz“. Dresden ist nicht nur ein sehr schöner Etappenort am Elberadweg, sondern auch idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen in das sächsische Umland. Die gute Anbindung und die zentrale Lage Dresdens garantieren kurze Wege, eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten und ein unbeschwertes Reisevergnügen.

Bevor man jedoch das Dresdner Umland entdeckt, sollte ein ausführlicher Stadtrundgang in Dresden nicht fehlen. Die Semperoper, die Frauenkirche und der Dresdner Zwinger stellen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten dar und sind es definitiv wert, besichtigt zu werden. Nachdem die Innenstadt erkundet ist, lockt das malerische Umland der Elbstadt. Und wie könnte man das besser, als per Rad und entlang des Elberadwegs?!? So z.B. empfängt in unmittelbarer Nähe zu Dresden die Karl-May-Stadt Radebeul ihre Gäste direkt am Elberadweg mit dem beschaulichen Stadtteil Altkötzschenbroda. Ebenso anmutig begrüßt das Örtchen Moritzburg seine Besucher. Das hiesige Jagdschloss ist nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern beheimatet auch immer wieder wechselnde Ausstellungen. Um die Radstrecke etwas zu verkürzen, kann Moritzburg übrigens auch mit der Schmalspurbahn „Lößnitzgrundbahn“ von Radebeul aus erreicht werden. Den krönenden Abschluss des Ausfluges bildet der Besuch des Staatsweinguts Schloss Wackerbarth.

Natur pur können Sie im Elbsandsteingebirge erleben. Nur einen Tagesausflug von Dresden entfernt, sollten Naturliebhaber einen Abstecher in die Sächsische Schweiz, den deutschen Teil des Elbsandsteingebirges, also unbedingt einplanen. Hobbyfotografen sollten den Aufstieg auf die Bastei bezwingen, um den einmaligen Panoramaausblick genießen zu können. Die bewegte Geschichte der Region wird auf der Festung Königstein erlebbar. Die Rückfahrt kann mit dem Zug auf eine leichte Art und Weise gemeistert werden.

Wer sich eher für Kunst- und Kulturgeschichte interessiert, für den ist ein Ausflug nach Meißen empfehlenswert. Radeln Sie am Elberadweg elbabwärts in die beschauliche Kleinstadt und entdecken Sie die Albrechtsburg, den Meissner Dom und die hübsche, verwinkelte Altstadt. Auch ein Besuch der berühmten Porzellanmanufaktur ist quasi ein Muss! Hier können Sie hautnah erleben, wie das „Weiße Gold“ entsteht. Wer noch nicht genug vom Radeln hat, kann den Weg nach Dresden auf der anderen Elbseite mit dem Fahrrad zurücklegen. Ansonsten bietet sich auch hier wieder eine regelmäßige Bahnverbindung eine gemütliche Variante für den Rückweg nach Dresden.

Ebenso ansprechend für Kunstliebhaber ist auch ein Ausflug zum nahegelegenen Schloss Pillnitz. Am linken und rechten Ufer der Elbe führen gute Radwege zum Schloss der Könige von Sachsen und Polen mit seinem zauberhaften Schlosspark. Staunen Sie über die ansehnliche Schlossanlage umgeben von den malerischen Weinbergen des Elbtals und das erste Palmenhaus der Welt. Nutzen Sie die Gelegenheit und erfahren Sie mehr zur Geschichte des Schlosses bei einer Führung durch das Schlossmuseum sowie durch Park und Pavillon. Anschließend radeln Sie per Rad zurück nach Dresden.

Natürlich gibt es noch viele weitere, wunderbare Ausflugsziele, die der Elberadweg von Dresden aus in Aussicht stellt. So sind auch die Städte Riesa und Pirna sehenswerte Ausflugsziele an der Elbe. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Radurlaub nach Dresden, der vor allem am gut ausgebauten Elberadweg so manch interessante Entdeckung bereithält!

Einen besonderen Service bietet das Hotel Heidenschanze Dresden schon ein paar Jahre an, hier sind die Gäste schon lang nicht mehr auf die Rezeptions- oder Öffnungszeiten gebunden. 

In der Heidenschanze kann der Gast rund um die Uhr anreisen und sich seinen Zimmerschlüssel per Code (Reservierungsnummer) übers Touchscreen  selbst am Hotelautomaten entnehmen! Auch für kurzentschlossene stehen freie Zimmer über eine Bezahlfunktion per Karte jederzeit zur Verfügung. Somit ist die Ankunft der Hotelgäste nicht mehr an die Rezeptionszeiten gebunden.

Laufszene Dresden, Veranstalter der Team – Challenge freut sich auf die Rekordteilnahme von 9000 Läufern, die quer durch die Stadt mit Ziel im Glücksgas-Stadion dabei sein wollen. Dieses Event, dass von der Handelskette REWE unterstützt wird, ist mittlerweile zu einem Treff von Firmen aus Dresden und der Region geworden, die mit Spaß am Laufen haben. So treffen sich am 30.Mai alle Laufbegeisterten, um vom Altmarkt aus, auf dem Rundkurs durch die Altstadt unterwegs sein werden. In Vorbereitung der Challenge werden in den beteiligten Firmen sicher wieder verschiedenste Verkleidungen gebastelt, die mit Farbe und jeder Menge Kreativität auf sich aufmerksam machen werden. Nur so können sich die Teams aus der Menge herausheben und schnell von Ihren Fans erkannt werden. Bei Ankunft im Stadion an der Lennèstrasse, wo sonst Dynamo Dresden um Punkte kämpfen, erhalten die Ankömmlinge ein Erinnerungsfoto. Wenn alle eingetroffen sind und die Ehrungen der Sieger vorgenommen wurde, steigt eine riesige Party, wo es bunt und musikalisch zugehen wird.

Neben dem sportlichen Ehrgeiz unterstützt jeder Läufer mit seiner Teilnahme ein soziales Projekt in Dresden. In diesem Jahr bekommt das Projekt SPIKE einen Anteil aus den erlaufenden Euro’s. Mit der 5. REWE Team – Challenge findet wieder ein Highlight in Dresden statt, was für große Begeisterung auf und an den Strassen sorgen wird.

Wer seine diesjährige Teilnahme verpasst hat, kann zumindest an der Laufstrecke die Teams anfeuern und vielleicht zu neuen Rekorden treiben.

Mit einem Tag der offenen Tür startete jetzt das neue Motel One Hotel Dresden. Damit steigt das Angebot für Übernachtungen um weitere 288 Zimmer, die von Geschäftsleuten, Touristen und Reisegruppen gleichermaßen genutzt erden kann. Auch die Preise des Design-Budget-Hotel am Postplatz bieten ab 69 EURO eine gewisse Attraktivität für den Aufenthalt im Zentrum von Elbflorenz. Das moderne Gebäudeensemble in unmittelbarer Nähe zum Zwinger und Schauspielhaus ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der barocken und historischen Altstadt mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Besonders das frische Design der Zimmer, der Bekanntheitsgrad der Hotelmarke und das motivierte Personal freut sich an sofort auf junges Publikum aus der ganzen Welt, die Dresden und seine Schätze kennen lernen möchte. Dafür haben die Mitarbeiter im Vorfeld der Eröffnung jede Menge Trainings absolviert und sich in mehrere Sprachen geübt. So können internationale Gäste in Ihrer Landessprache inmitten der sächsischen Landeshauptstadt empfangen werden können. Willkommen im Motel One Hotel Dresden sind natürlich alle Generationen, denn auch Familien, Reisegesellschaften und Geschäftsleute sollen sich hier wohlfühlen und während Ihres Aufenthaltes ein zeitlich begrenztes zu Hause vorfinden. Das neue Dresdner Hotel ist auf jeden Fall eine Bereicherung in der Reihe der bereits bestehenden Beherbergungsstätten in Elbflorenz. Wünschen wir dem Team einen guten Start und natürlich viele begeisterte Gäste, die in Ihrer Heimat von der Schönheit und der Gastfreundschaft der Sachsen berichten.

Jährlich fahren Tausende Gäste aus aller Welt mit der ältesten Raddampferflotte der Welt und genießen die schöne Landschaft rechts und links der Elbe. Die Schiffsgastronomie wurde bisher vom Catering-Team des Hilton Dresden beliefert. Nun geht die Sächsische Dampfschifffahrt eigene Wege und hat mit der „ElbeZeit“ ein eigenes Tochterunternehmen gegründet, um flexibler und schneller auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen zu können.

Besonders die unterschiedlichen Ansprüche, ob bei den Kurzstrecken, wo ein kleiner Imbiss und ein kühles Getränk oder Kaffee und Kuchen gewünscht ist, bei den Halbtagestouren, bei dem ein schmackhaftes Mittag- oder Abendessen für eine Stärkung sorgt, aber auch bei den beliebten Stern- und Tanzfahrten zur Nacht, wollen die Fahrgäste auf ein umfangreiches Angebot von Küche und Service kaum verzichten. Mit dabei, und das jetzt schon seit 100 Jahren, beliefert die Radeberger Exportbierbrauerei die historischen Schiffe, um, mit seinem schon immer besonderen Geschmack und seiner erstklassigen Qualität, zu begeistern.

Jetzt setzt die „ElbeZeit“ noch einen drauf und engagiert den Sternekoch Mario Pattis, der mit seinen außergewöhnlichen Kreationen für besondere Momente und kulinarischen Genuss auf der Elbe sorgen wird. Er, der im familiären Romantikhotel Pattis, im heutigen „Hotel Weltemühle“ für Höhepunkte auf dem Teller sorgte, wird für einen kleinen Kreis von Teilnehmern „schwimmende Kochkurse“ geben. So können jeweils 12 bis 15 Interessenten die Künste des Meisters erleben, ihn bei der Zusammenstellung hochwertiger Lebensmittel über die Schulter schauen und gemeinsam spannende und geschmackvolle Menüs kochen.

Mit diesem „Deal“ bekommt die historische Dampfschiffflotte eine neue Richtung, die durch Hobbyköche zusätzliche Multiplikatoren für eine Fahrt auf der Elbe animieren können. Auch für Firmen – Incentives bietet dieses Programm, neue Zielgruppen zu erschließen. Jeffrey Pötzsch, Chef des Catering auf der „Weißen Flotte“ freut sich auf diese Zusammenarbeit und erhofft sich durch diese Kooperation, eine Aufwertung der gastronomischen Leistungen der Sächsischen Dampfschifffahrt in Dresden.