Entries tagged with “Kirchentag”.


Es ist vorbei, das grandiose, überwältigende, interessante und bombastische Wochenende mit traumhaftem Wetter und unzähligen Möglichkeiten an der Elbe in Dresden und seiner Umgebung.

clip_image002

Der Kirchentag brachte Hunderttausende in die Stadt und füllte nicht nur die Betten der Hotels in Dresden, sondern auch die Strassen, Plätze, Hallen, Verkehrsmittel, Gaststätten, Kirchen, Sportanlagen und zahlreiche Veranstaltungsorte der sächsischen Landeshauptstadt. Mit Diskussionsrunden, Lesungen, Musikveranstaltungen, sportlichen Aktivitäten und Open Air-Gebeten zog es nicht nur Gläubige nach Elbflorenz, die miteinander über das Zeitgeschehen sprachen, über Zukunftspläne nachdachten oder bei den zahlreichen Musik-events feierten. Dresden präsentierte sich als perfekter Gastgeber für die Besucher aus aller Welt und hat so ein weiteres Mal für die Schönheiten und die Kultur der Stadt geworben. Die Organisation und Durchführung des Kirchentages ist damit zu einem außerordentlich wirksamen Werbemittel genutzt worden, um entweder die Teilnehmer erneut für einen Besuch in Elbflorenz zu bewegen oder 7 und neue Interessenten für sich zu begeistern. Wochenende der Superlative aus weiteren Gründen, denn nicht nur die Innenstadt war bevölkert, auch die umliegenden Regionen konnten eine Vielzahl von Besucher verzeichnen. Die Karl-May-Festspiele in Radebeul lockten Tausende ins Lößnitztal, wo Cowboy und Indianer in friedvoller Gemeinschaft das Leben der damaligen Zeit dokumentierte.

clip_image004 clip_image006

Der Oberindianer, Pierre Brice, live zu erleben, war sicherlich für den einen oder anderen Freund von Winnetou und Old Shatterhand der Höhepunkt bei de diesjährigen Festivitäten. Eine andere Zeit, die des Mittelalters, wurde auf Schloss Weesenstein zum 20.Mal zelebriert. Handwerker, Gewerbetreibende und Ritterspiele zeigten wieder einmal in eindrucksvoller Art und Weise, wie das Leben der Mägde, Schmiede, Tonkünstler und Reiter funktionierte. Gerade ist ein solch erlebnisreiches Wochenende vorbei, schon sind nächste Höhepunkte in den Veranstaltungskalendern der Agenturen, Event-Location und in den Büchern der Dresdner Hotels zu finden. Campus-Party, Bon Jovi, Jubiläum der Sächsischen Dampfschifffahrt, Lingner’s 150.Geburtstag, 100 Jahre Hygiene-Museum, das Lesefest in Meißen und natürlich die Spiele der Frauen-Fußball-WM in Dresden stehen vor der Tür und werden wieder Tausende Besucher nach Dresden bringen. Freuen wir uns auf viele Touristen und Multiplikatoren, um das Ziel Elbflorenz noch attraktiver in die Welt hinaus zu bringen.

Ein Großereignis in Dresden, der 33.Evangelische Kirchentag, mit weltweiter Ausstrahlung, ist einer der wichtigsten Veranstaltungen, die in diesem Jahr in der Landeshauptstadt Dresden stattfinden wird.

clip_image002 clip_image004

Dieses, mit den geschätzten 100.000 Besuchern bevorstehende Highlight, wird für die Organisatoren zum Wettlauf, um geeignete Unterbringungen für die Gäste aus der ganzen Welt zu finden. Nach bisherigen Informationen sind ein Großteil der Hotels in Dresden und der Umgebung bereits sehr gut gefüllt, so dass immer noch etwa 10.000 Quartiere für die Besucher notwendig wären. Letzte Freie Hotelzimmer finden Sie hier. Aus Erfahrung vergangener Kirchentage werden besonders Privat- und Gemeinschaftsunterkünfte benötigt, um die Pilger einen Schlafplatz anbieten zu können. Bis ins Umland nach Riesa, Kamenz, Bautzen und Freiberg reichen die Hilferufe der Organisatoren, die in Schulen, Sporthallen und anderen öffentlichen Institutionen nach passenden Übernachtungsmöglichkeiten Ausschau halten. In einzelnen Gemeinden und Städten sind die Schulen gebeten worden, die Kinder zu Projekten und Ausflügen zu bewegen, um dort Feldbetten für Kirchentag – Gäste aufstellen zu können. Wer ein Privatquartier zur Verfügung stellen kann oder möchte, kann sich gern beim Organisationsbüro melden und seine Schlafcouch anbieten! www.kirchentag.de/unterkommen Für die Stadt und den Dresdner Hotels ist dies ein willkommenes touristisches Zusatzgeschäft, was durch die weltweite Präsenz der zu erwartenden Gläubiger und der Berichterstattung in allen Medien für ein Imagegewinn von Elbflorenz steht.

clip_image006clip_image008clip_image010

Die hier entstehende Multiplikation kann als ein zusätzlicher Gewinn für die Attraktivität des barocken Dresden gesehen werden und stehen im Zusammenhang mit der in diesem Jahr durch Sachsen führenden Ausstellung „via regia“ und der etablierten „via sacra“ in Ostsachsen, für ein weiteres Bindeglied zu den Aktionen des Kirchentages. Anfang Juni wird die christliche Welt Ihren Blick auf Dresden richten und bei den Übertragungen im Fernsehen, die Schönheit der barocken Sehenswürdigkeiten, wie die der Frauenkirche, sowie die sächsische Gastfreundschaft dokumentieren. Damit erhoffen sich die Marketing Gesellschaft und die Hotels in Dresden einen weiteren Aufschwung des Tourismus in der Landeshauptstadt.

Ein Jahr vor dem Kirchentag in Dresden öffnen die Gotteshäuser der sächsischen Landeshauptstadt ihre Türen und erwarten zur sechsten „Nacht der Kirchen“.

clip_image002

Unter dem Motto „Dresden bleibt wach“ will die ökumenische Initiative, Neugier auf die 63 Kirchen der Stadt machen. In der Zeit von 18 bis 24 Uhr wird ein wechselvolles Programm geboten. Nora Hupfer, vom Veranstalter, teilte mit, dass mit dieser Aktion, den Menschen die Angst genommen werden soll, Kirchen zu betreten, ohne diese bekehren zu wollen. Zu Beginn findet ein Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche statt, bei der sich die evangelischen Kirchenbezirke treffen. Geplant wurden unterschiedliche Aktivitäten, die speziell für Kinder, mit Puppenspielen, Bastelangeboten, Pantomime, Kindermusicals und Führungen, vorbereitet wurden. Die erwachsenen Besucher können an diesem Abend ein vielfältiges Programm verfolgen und bei Theateraufführungen, Jazz-, Klassik-, Rock- und Gospelkonzerten, die Akustik der Kirchen genießen. Zudem werden Turmuhren- und Orgelführungen angeboten, um auch einmal hinter die Kulissen eines solch ehrwürdigen Hauses schauen zu können. Als Besonderheit in diesem Jahr, kann die Neue Synagoge besucht werden, die so für einen Brückenschlag der Konfessionen anbietet und zahlreiche Besucher für die „Nacht der Kirchen“ erwarten lässt. www.nacht-der-kirche-dresden.de Die Veranstalter sehen gerade diese Aktion, auch als eine gute Möglichkeit an, zu dem im kommenden Jahr in Dresden stattfindenden Kirchentag, einzustimmen.