Entries tagged with “Kulturpalast Dresden”.


Bei den zur Zeit klirrenden Frösten in Dresden sehnen sich alle nach Wärme. Entweder man hat einen Urlaub im Süden gebucht oder ein gemütlicher Plätzchen am heimischen Kamin. Sonst ist kaum an steigende Temperaturen zu denken, ausser… man geht in den Kulturpalast! Dort kommt es mit „Mother Africa“ am 16.Februar zu einem heißen Tanz. Mit dem Temperament des „schwarzen“ Kontinent erwartet die Besucher ein Feuerwerk der erfolgreichen Revue, die seit 5 Jahren weltweit über eine Million Menschen begeisterten. Pure Lebensfreude, farbenfrohe Kostüme und mitreißende Rhythmen zeigen das Leben aus der Heimat der begnadeten Künstler. Das gesamte Programm, was kurzweilig und Exotik ausstrahlt, lässt ein wenig von Wärme und Urlaub träumen und die kalten Temperaturen vergessen. Pulsierende Musik, atemberaubende Artistik und faszinierende Choreografien nehmen die Besucher mit auf eine Reise in das warme Afrika. In der diesjährigen Jubiläumsshow werden zahlreiche Elemente der vergangenen Jahre mit in das aktuelle Programm einbezogen und mit neuen, spektakulären Einlagen erweitert. So schafft es das Ensemble einen bunten Zirkus zu präsentieren, die das Publikum in Ihren Bann ziehen wird. Traditionelle Elemente aus afrikanischem Tanz, handgemachte Instrumente und atemberaubend schöne Kleider laden zu einem ganz besonderen Erlebnis ein und wird allen Gästen im Kulturpalast Dresden einen heißen Tanz bieten.

Die Zeit der großen Auftritte nationaler und internationaler Künstler im Kulturpalast Dresden ist allen noch in guter Erinnerung. Ob Roland Kaiser mit seinen Fans feierte, die Dresdner Philharmonie mit klassischen Klängen begeisterte oder Cindy aus Marzahn die Lachmuskeln beanspruchte, fast immer war der Palast ausgebucht und steht jetzt vielleicht vor dem Aus?! Einige Wochen wird das beliebte Konzerthaus am Altmarkt hochkarätige Veranstaltungen anbieten, bis es dann mehrere Monate umgebaut werden soll. Jetzt kommen Zweifel auf, ob die Modernisierung überhaupt realisiert werden kann, denn die geplanten Gelder von EU und Freistaat Sachsen stehen noch nicht zur Verfügung. Dies hätte fatale Folgen für den gesamten Tourismus in der sächsischen Landeshauptstadt. Dresdner Hotels, die Gastronomie und zahlreiche Ausflugsziele würden Gäste verlieren, die bisher mit Reiseveranstaltern mehrtägige Fahrten nach Elbflorenz organisiert hatten. Ein wichtiger Anziehungspunkt der Stadt würde zusätzlich die Kulturlandschaft beeinträchtigen, denn die Bewohner Dresdens lieben Ihren Kulti und würden eine Stätte der Freizeitgestaltung verlieren. Die 50jährige Tradition des Hauses soll für vielfältige Veranstaltungen weiter bestehen bleiben, um für Kultur- und Musikaufführungen inmitten von Dresden zu sorgen. Hoffen wir auf entsprechend geforderte Unterstützung für das Bauvorhaben, so dass auch in Zukunft Tausende Besucher aus nah und fern, Künstler aus der ganzen Welt erleben können.

Mit Yeah!Yeah!Yeah! begann in Liverpool die Ära der legendären Beatles. In den 1960er Jahren „die“ Kultband und berühmteste Boygroup der Welt, denen die Jugend zu Füßen lagen. Schon lange ist die Zeit des Beats und die Karriere der vier Pilzköpfen zu Ende. Doch Ihre Musik wird ewig weiterleben und hat auch heute noch Millionen Fans auf der ganzen Welt. Jetzt, fünf Jahrzehnte nach dem Hype der mitreißenden Hits, wie „Love me do“, „I wonna be your man“, „I want to Hold Your Hand“, „Can`t Buy me love“, “Yesterday”, Yellow Submarine”, “A Hard Day`s Night”, “Eight days the Week”, “Help”, “We can work it out”, “Drive my car”, “Michelle”, “Paperback Writer”, “Strawberry Fields Forever”, “Penny Lane”, “Lucy in the Sky with Diamonds”, “All you need is Love”, „Let it Be“, „Ob-La-Di Ob-La-Da“, „Hey Jude“, „Get Back“ und viele mehr, kommt die wilde Musik nach Dresden. Im Kulturpalast Dresden werden am 13.Januar die in den 90er Jahren gegründeten „Silver Beatles“ ein Feuerwerk der vier Engländer abbrennen. Mit moderner Licht-und Showtechnik, der mitreißenden Melodien und einfühlsamen Texten kommt die wilde Zeit ins heute zurück. Die Männer um Johnny Silver, Nick Bird, David Minchin und Andrè Werkmeister werden stilecht Ihre Vorbilder auf der Bühne vertreten und ein fast originales Erlebnis aus der damaligen Aufbruchzeit der Popmusik. Nicht nur die ältere Generation besucht die Tribute-Shows, auch viele junge Leute haben Interesse und Gefallen an der Geschichte und der einzigartigen Musik gefunden. Das besondere Spektakel wird wohl alle Besucher zum Mitsingen animieren, Beifallsstürme auslösen und vielleicht auch kreischende Mädchen, wie zu den besten Zeiten der Beatles, erleben. Freuen wir uns auf das Überleben der Kultmusik von Paul, John, Ringo und George.

Captain Jack Sparrow entert am 18.November Dresden und bringt eine spektakuläre Show vom Kinohit „Fluch der Karibik“ in den Kulturpalast. Eine außergewöhnliche Aufführung lässt die Crew der „Black Pearl“ gemeinsam mit den Münchner Symphoniker auf der Bühne ein Feuerwerk der Filmkunst entfachen. Der amerikanische Kassenschlager von den Walt Disney Studios wird vom Filmorchester Babelsberg begleitet und interpretiert die faszinierenden Bilder, Kostüme und actiongeladenen Szenen in einer neuen Dimension. Während auf einer Großbildleinwand der preisgekrönte Streifen läuft, spielen dazu die eingeladenen Orchester live die Filmmusik und lassen neben dem multimedialen Erlebnis die Bilder durch die opulenten Klänge noch kraftvoller erscheinen. Die Komposition von großen Szenen und die Unterstützung der Musik lässt aus diesem Event ein einzigartiges Bild- und Hörerlebnis werden. Das Spektakel um die wilden Piraten um Jack Sparrow geht von da an auf große Tour und wird sicher in vielen Städten riesige Erfolge feiern. Auch im Kulturpalast Dresden sind fast alle Plätze im Vorverkauf weggegangen, was für ausgelassene Stimmung und beste Unterhaltung verspricht. Viel Spass beim preisgekrönten Piraten-Spektakel im Kulti Dresden.

Eine besondere Hommage an die legendäre Rockband Queen wird am 19.November im Kulturpalast Dresden gefeiert. Vor vierzig Jahren gründete sich die englische Formation um Freddie Mercury, die in den 1970er Jahren zu einer der populärsten Musikgruppen der Welt avancierte. Mit den Klassiker „We will rock you“, „We are the Champions“, “Killer Queen“, „Bicycle Race“, „Bohemian Rhapsody“ und vielen weiteren Hits, stürmten Sie die Hitparaden und liefen bei den Radiosendern rauf und runter. Geprägt von Ihrem Sänger Freddie Mercury, der mit seiner einzigartig, kräftigen Stimme und dem extrovertierten Outfits, feierten sie einen Erfolg nach dem anderen. Bis zu seinem Tod 1991 verkauften die englischen Rocker über 300 Millionen Tonträger und gaben über 700 Konzerte weltweit. In diesem Jahr, zum 40jährigen Bestehen der Band und gleichzeitig zum 20.Todestag von Freddie Mercury, bringt die Dresdner Band MerQury, die Erfolghits noch einmal zu Gehör. Die Kombination von Rock und klassischen Akzenten prägte die Musik von Queen und wird durch sie weitergeführt und zelebriert. Gemeinsam mit dem Ex-Sänger von Manfred Mann Earth Band, Chris Thompson, mit Jessica Glatte, Sopranistin der Staatsoperette Dresden und der renommierten Pianistin aus Russland, Natalia Posnova, kommen die Klassiker der 70er und 80er Jahre zurück auf die Bühne. Die Besucher dieses Konzertabends erwartet ein Feuerwerk rockiger Songs und eine Show mit Starapeal, wie es zu Lebzeiten von Freddie Mercury gewohnt war. Um noch Restkarten für „We will rock you“ zu sichern, sollte schnellstens über www.ticketcentrale.de buchen oder im Kulturpalast seine Karten persönlich ordern.