Entries tagged with “Kunst”.


Bis zum 19.September treffen sich nationale und internationale Künstler zu Ihrer alljährlich stattfindenden Ausstellung – der Ostrale – in Dresden. Die organisierten Veranstaltungen, Projektionen, Workshops und Musikinterpretationen haben Ihr spezielles Publikum gefunden, die sich für zeitgenössische Künste interessieren.

clip_image002

Auf dem Gelände vom Ostragehege, an der Messe Dresden, findet man die verschiedensten Genre der bildenden Künste vereint, die auf engsten Raum, den Betrachtern die innovativen Inhalte vorstellt und dabei in die Diskussion der Nachhaltigkeit und Nutzbarkeit kommt. Die hier dargestellte Gegenwartskunst hat über die Ländergrenzen hinaus ein neues Streben nach moderner Interpretation zeitgenössischer Perspektiven, verbunden mit architektonischen Raumdimensionen, die den Gegensatz zu klassischen Ausstellungsformen bieten soll.Gerade das Ostragehege an der Messe Dresden stellt den internationalen Künstlern besondere Räumlichkeiten, wie Heuböden, Futterställen, Sozialtrakt, Zentrallager, Fettschmelze, Direktorenvilla zur Verfügung, die in veränderte Dimensionen denken läßt.

clip_image004

Die OSTRALE hat sich mit diesen Ausstellungsmöglichkeiten ein besonderes Juwel sichern können, denn die Nähe zur Innenstadt, den touristischen Sehenswürdigkeiten, den Pensionen, Hostels und Hotels Dresden gibt einen idealen Treffpunkt für die Besucher und Gäste aus aller Welt.

Mit diesem Thema beginnt am 26.August die 10. Internationale Rhythmikwerkstatt, die aus verschiedenen Bereichen Projekte erarbeitet, die in Vorträgen, Workshops und Performances Spielraum für neue Interpretationen lässt.

clip_image002 Unter Aufsicht und durch Begleitung erfahrener Mentoren können verschiedene Musik-, Bühnen- und Videopräsentationen erarbeitet und vorgestellt werden. Bereits seit 2000 beschäftigt sich dieses Forum mit den Thematiken „Rückschau – Umschau – Vorschau“ und bringt Komposition, Choreografie und Improvisation zusammen und lehrt die Kunst von modernen Akzenten des Tanzes und der zeitgenössischen Musik. Im Vordergrund der diesjährigen Werkstatt zeigen die internationalen Künstler besondere Kommunikationskonzepte, die Bewegung, Musik und Eleganz zu einem Gesamtwerk zusammenfasst und außergewöhnlich präsentiert. Im kommenden Jahr, zum 100jährige Jubiläum vom Festspielhaus Hellerau in Dresden, bekommen die interessantesten Projekte der diesjährigen Veranstaltung einen weiteren Auftritt.Dabei können Studenten, bestehende Ensemble oder auch Praktizierende Tänzer und Tänzerinnen an dieser Rhythmikwerkstatt teilnehmen. „Körperlichkeit in der zeitgenössischen Musik“ gibt der Kreativität eine hervorragende Chance, neues zu entdecken und perfekt zu interpretieren. Unter der Künstlerischen Leitung von Prof. Christine Straumer erfahren gerade die jungen Teilnehmer eine hervorragene Möglichkeit Ihr Talent zu beweisen und mit entsprechenden Engagement zukünftige Weiterentwicklungen zu bestreiten. Die 10. Internationale Rhythmikwerkstatt bietet Ästhetik, Tanz und Perfektion, die auf nationalem und internationalem Niveau beste künstlerische Praxis vermittelt. www.rhythmikwerkstatt-hellerau.de

Johann Wolfgang von Goethe, der seinerzeit – ‚Freude und Lust an der Kunst und den unglaublichen Schätzen an diesem schönen Ort’ – hatte. Der Tradition entsprechend und als Reminiszenz des barocken Stils werden in der Altmarktgalerie der Dresdner City übergroße und mit Hand bemalte Ostereier zu sehen sein.

clip_image002

Der besondere Charme dieser ungewöhnlichen Ausstellung lädt die Besucher und Gäste des Einkauftempels ein, die mit Zitaten historischer Persönlichkeiten, deren Beziehung zu Elbflorenz widerspiegeln soll. Mit verschiedenen Aktionen, wie Bastelscheune für Kinder, Vorschläge zu Dekorationen und viele weitere Osterüberraschungen, erwarten die zahlreichen Geschäfte Ihre Kunden und helfen bei der Auswahl von Ostergeschenken. Das bunte Treiben in der Bastelwerkstatt im Untergeschoss, die überdimensionalen Kunstwerke in den Gängen der Altmarktgalerie und die kreativen Gestaltungen der Schaufenster der Läden, zeugen von den ersten Frühlingsboten und locken zum Bummeln und Einkaufen in die Dresdner City. www.altmarkt-galerie-dresden.de Bis zum 03. April können die liebevoll gestalteten Ostereier noch bestaunt und fotografiert werden, bevor die Kunstwerke einer neuen Bestimmung übergeben werden. Was Ihnen danach geschieht, kam bisher nicht an die Öffentlichkeit. Vielleicht werden diese Unikate einem guten Zweck zugeführt.

Wie wäre das – Sonntagmorgen und Sektfrühstück zu zweit – in einem gemütlichen Ambiente, an einem Ort, wo Kunst, Kultur, Musik und Lebensart strahlt, die als eine der Metropolen von Welt bezeichnet, Lust auf Zweisamkeit macht und Erlebnisse besonderer Art bietet. Kommt nach Dresden!

Mit dem Liebsten einen romantischen Kurzurlaub in Dresden verleben, dabei gemeinsam einmalige Kunst betrachten, durch die pulsierende Neustadt bummeln und die kulinarischen Leckerbissen genießen. Die Hotels in Dresden freuen sich auf Ihren Besuch. Eine schöne Gelegenheit, seinem Partner ein Dankeschön auszusprechen, ist der seit 60 Jahren in Deutschland offiziell gefeierte, Valentinstag am 14.Februar.

clip_image002

Der 1383, vermutlich durch ein Gedicht zu den Feierlichkeiten am angelsächsischen Hof von König Richard II., bekannt gewordene Valentinstag, beruht in seinen Zeilen darauf, dass sich Vögel um die Göttin Natur versammeln und jeder einen Partner finden wird.

Im 17. Jahrhundert wurde die Tradition mit einem Blumenstrauß als Geschenk erweitert.

Der Legende nach, traute Bischof Claudius im 3. Jahrhundert Verliebte und beschenkte die frisch Vermählten mit frischen Blumen aus seinem Garten, die somit unter einem guten Stern stehen sollten. Am 14.Februar 269 wurde er auf Befehl von Kaiser Claudius II, wegen seines christlichen Glaubens, enthauptet. So die Überlieferungen zum Entstehen des Valentinstages. Das Beschenken mit Blumen und Süßigkeiten, die den Liebesbeweis und die Freude der Zweisamkeit ausdrücken soll, hat sich mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet.

In westslawischen und sorbischen Gebieten findet z.B. das Fest der traditionellen „Vogelhochzeit“ statt, die in der Zeit des Valentinstages fällt. In Italien trifft man sich auf Brücken, in Japan schenkt man sich Schokolade und in Finnland werden anonyme Karten und Geschenke an Freunde übersandt.

Verleben Sie ein romantisches Wochenende in einem der vielen Hotels in Dresden, die besondere Arrangements zusammengestellt haben und unvergessliche Stunden versprechen.

Lassen Sie sich bei Kerzenschein und einem Candle-Light-Diner von der Kochkunst sächsischer Küche verzaubern und stoßen Sie mit einem Glas Wein von sächsischen Elbhängen auf Ihre Liebe und gemeinsame Zukunft an.

In diesem Jahr laden eine Vielzahl besonderer Jubiläen der Stadt Dresden Menschen aus der ganzen Welt in die außergewöhnliche Kunst- und Kulturstadt Dresden. Die staatlichen Kunstsammlungen feiern ihre 450jährige Gründung mit verschiedenen Veranstaltungen, Ausstellungen und Sonderschauen, die auf eindrucksvolle Weise die Kunstgeschichte der sächsischen Metropole widerspiegelt. www.skd-dresden.de

Sie gehören zu den ältesten und bedeutendsten Sammlungen Europas udresdennd zeigen in den

zwölf angeschlossenen Museen unterschiedliche Interessengebiete und weitreichende Visionen der Herrscher vergangener Jahrhunderte. Was 1560 mit einer Kunstkammer im Residenzschloss begann, wurde durch kategorisierte Sammlungen kontinuierlich erweitert und bietet dem Besucher unsagbare Schätze, die Zeitzeugen der handwerklichen Tradition, der wissenschaftlichen und kulturhistorischen Entwicklung, die bildenden Künste und der herrschaftlichen Lebensweise in Sachsen darstellen. Egal ob das Grüne Gewölbe, die Porzellansammlung, die Universitätsbibliothek, die Rüstkammer oder die Gemäldegalerie mit Ihren Werken Ziel Ihrer Reise ins Hotel in Dresden sein wird.

Alle Museen, Ausstellungen, Sonderschauen und Veranstaltungen bieten nicht nur

im Jubiläumsjahr ein breites Spektrum vom Rückblick in die Geschichte, sondern auch

den Ideenreichtum, den Ruhm und die Visionen bis in die Neuzeit.

450 Jahre Staatliche Kunstsammlungen ist ein „Muss“ für Touristen aus aller Welt,

die in diesem Jahr über Hotel Dresden besuchen!