Die nationale und internationale Laufszene trifft sich an diesem Wochenende zum 13. RENTA Oberelbe Marathon in Dresden. In den vergangenen Jahren hat sich diese Sportveranstaltung zum zweitgrößten Landschaftsmarathon Deutschlands entwickelt und lockt über 4000 Sportler im Frühjahr nach Elbflorenz.

clip_image002 clip_image004 clip_image006

Organisator Uwe Sonntag freut sich auf das hochkarätige Starterfeld, die am Elbufer, entlang der Festung Königstein, durch den historischen Stadtkern von Pirna, vorbei am Schloß Pillnitz und den barocken Sehenswürdigkeiten in Dresden bis zum Ziel im Hans-Steyer-Stadion am Maritim Hotel Dresden, dass hier seine Sieger küren wird.

Ohne Unterstützung der zahlreichen Sponsoren ist solch eine große Veranstaltung nicht realisierbar, so dass sich das Orga-Team bei den Hauptsponsoren RENTA und VVO, sowie den vielen Firmen von Ostsächsische Sparkasse, Ford, EDEKA, Reproplan, Lichtenauer, GESO, Volvo, Sachsengarage und auch Dorint Hotel Dresden bedanken möchte. Thomas Dold, der zum fünften Mal in Folge den Treppenlauf im New Yorker Empire State Building gewann, zählt als prominentester Teilnehmer zum erweiterten Favoritenkreis auf der 10-km-Strecke. Das Angebot wird in diesem Jahr für Walker erweitert, die sich bei ihrem Rundkurs ein landschaftlich reizvolles Erlebnis haben werden. Weitere Strecken, wie der klassische Marathon, der Lichtenauer Halbmarathon und ein 3,7 km lange Minimarathon, werden den Laufinteressenten angeboten. Letzterer ist für jedermann geeignet, denn nicht nur die Region bietet ein einmaliges Landschaftsbild, auch die Teilnahme ist kostenfrei, so dass jeder seine Fitness selbst ausprobieren kann und den Spaß, anstatt den Wettkampf, in den Vordergrund stellen kann. www.oberelbe-marathon.de

Für den Rahmen und zur Unterstützung der Läufer, sind wie in den letzten Jahren gewohnt, zahlreiche freiwillige Helfer, verschiedene Musikgruppen und Versorgungsstellen zur Verfügung, die den Aktiven einen unvergesslichen Tag bereiten werden. Traditionell erwarten die Veranstalter Tausende Gäste und Besucher, die den Sportlern begeistert anfeuern und motivieren werden.