Entries tagged with “Musikfestspiele”.


Die neuesten Zahlen belegen wieder einmal, dass Dresden zu den beliebtesten Reiseziele in Deutschland zählt. In den Dresdner Hotels, Pensionen und Gasthäusern sind in den ersten sechs Monaten des Jahres 1,6 Millionen Übernachtungen registriert worden. Die meisten Gäste kamen aus dem eigenen Land, dennoch ist der Anteil ausländischer Besucher prozentual angestiegen. Dresden mit seinen Kunst- und Kulturangeboten hat besonders die amerikanischen Touristen angelockt. Aber auch Japaner, Russen und Kanadier haben sich mehr und mehr in Elbflorenz verliebt. Besonders positive Ausstrahlung in die ganze Welt konnte durch den Kirchentag bewirkt werden, denn das Fest über Himmelfahrt zählte zu den Highlights im Veranstalter Kalender der ersten Monate in 2011. Großer Anteil am erfolgreichen Werbekonzept der Stadt Dresden in der ganzen Welt gehören zweifellos das Dixielandfest, die renommierten Dresdner Musikfestspiele, der immer beliebter werdende Semper Opernball und auch Sportereignisse, wie der Weltcup im Short Track, sind Ereignisse, die für Popularität auf allen Kontinenten sorgen. Die Vorbereitungen auf die Frauen-Fußball-WM und die im Juni und Juli stattfindenden Spiele, sowie das 175jährige Jubiläum der Sächsischen Dampfschifffahrt konnte eine Vielzahl von Interessenten unterschiedlicher Zielgruppen nach Dresden bringen. Nach dem schon in 2010 ein touristisches Rekordjahr verzeichnet werden konnte, zielt die Dresden Marketing Gesellschaft, der Tourismusverband und die Hotels in Dresden auf ein weiteres Plus bei den Besuchern in diesem Jahr zu.

Das Jahr 2011 verspricht eine Vielzahl von Höhepunkte, die in und um Dresden Tausende Besucher und Touristen nach Elbflorenz locken werden. Neben den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen, wie Dampferparade, Dixieland-Festival, Musikfestspiele, Schlössernacht und Filmnächte am Elbufer, stehen verschiedene Jubiläen und Highlights an, die man nicht verpassen sollte. So wird der 175.Geburtstag der Sächsischen Dampfschifffahrt gefeiert, der Evangelische Kirchentag kommt in die Landeshauptstadt, die FIFA Frauen Fußball-WM trägt Spiele in Dresden aus und Starregisseur Dieter Wedel bereitet die Zwingerfestspiele vor. Weitere Höhepunkte werden Konzerte mit David Garrettclip_image002clip_image004 und Peter Maffay vor der Semperoper oder Bon Jovi am Festgelände im Ostragehege sein, wo Fans aus dem In- und Ausland die Restaurants, Museen und auch Hotels in Dresden füllen werden.

Es scheint ein erfolgreiches Jahr für den weiter wachsenden Tourismus in Dresden zu werden, wenn die Akteure von der Dresden Marketing Gesellschaft, der TMGS, der Landeshauptstadt Sachsen, den Incoming Agenturen, den Organisatoren der Festivitäten und den verschiedensten Auftritten der Dresdner Hotels bei Messen, Veranstaltern, Busunternehmen und Firmen, diese Höhepunkte mit Engagement in die Welt hinaus rufen. Der Anfang ist gemacht, jetzt folgen Taten und das Neue Jahr kann mit hoffnungsvollen Blicken, für die Belebung der Stadt Dresden, beginnen.

Zum 200. Geburtstages des Komponisten Robert Schumann findet in Dresden vom 8. bis 13.Juni eine Festwoche statt.

clip_image002

Der von 1844 in der Elbmetropole lebende Musiker hat hier verschiedene Stücke komponiert und aufgeführt, die während der Dresdner Musikfestspielen zum Repertoire von Dresdner Chören gehörte. Mit dem „Ritornelle in canonischen Weisen“ hatte er eines seiner berühmten Chorwerke geschaffen, konnte mit Ballade, Gesängen und Romanzen schon zu seiner Zeit, im Palais Großen Garten, begeistern.

clip_image004

Robert Schumann überzeugte zudem mit erlesener Lyrik und musikalischer Hingabe, die sein ausgeprägtes Gespür für hochromantische Harmonie offerierte und so eine faszinierte Originalität erzeugte. Die Genialität, die er in seiner Zeit in Dresden präsentierte und bei den Aufführungen dem damaligen Publikum zelebrierte, wird mit einer Festwoche geehrt.

In Ausstellungen wird das Wirken von Robert und Clara Schumann dokumentiert, Lesungen werden abgehalten, eine Filmreihe zum Leben ist in der Schauburg zu sehen und es findet eine Musikalische Landpartie in und um Dresden statt.  Zum Abschluss lädt ein großes Bürgerfest in den Großen Garten, was sich speziell an die Kinder wendet. Mit Spielen, Tanzen und Singen werden die Besucher zu einem Feuerwerk der Musik  und zu Theateraufführungen bewegt, die einen Abriss seines Schaffens darstellen wird. Ein musikalischer Blumenstrauß von Melodien des Komponisten, seine Kammer- und Klaviermusik, verschiedene Chorgesänge bis hin zu einem romantischen Geburtstagsständchen gratulieren die Künstler und lassen die Besucher an seinem Leben für die Kunst teilhaben. www.robert-schumann-fest.de

Emotionen, Stimmen und Kontraste sind die Schlagwörter der diesjährigen Dresdner Musikfestspiele, die vom 19.Mai bis 06.Juni Künstler aus dem In- und Ausland, sowie zahlreiche Besucher und Touristen in die sächsische Landeshauptstadt locken.

clip_image002

Vorrangig russische Orchester, Dirigenten und Interpreten prägen das Festival mit Ihren Konzerten und werden in den verschiedensten Spielstätten Ihr Repertoire zum Besten geben. Schon lange beeinflussen die Künstler aus Russland Ihr Publikum auf der ganzen Welt und werden im Kulturpalast, in der Semperoper oder auch in der Frauenkirche die Freunde der klassischen Musik in der Elbestadt begeistern. Zu den berühmtesten Ensembles gehören das Orchester des Mariinsky – Theater aus St. Petersburg und das Russische Nationalorchester, werden auch an außergewöhnlichen Orten, wie den Brühlschen Terrassen oder Residenz-Schloß zu erleben sein. Die vielfältigen Musikrichtungen bieten einen neuen Blick auf russische Komponisten mit Ihren Werken und geben mit den vielen jungen Interpreten eine moderne Verständigung musikalischer Visionen frei. Der MusikFestspielPreis wird am 25.Mai dem Stardirigent Valerie Gergiev überreicht, der vom Sponsor Glashütte Original gestiftet ist und der für sein Engagement bei der Förderung von Nachwuchsmusikern gewürdigt bekommt. Seit 1978 gelten die Dresdner Musikfestspiele zu einer der größten Veranstaltungsreihe der Welt, die schon von großartigen Künstlern, wie Helmut von Karajan, die Mailänder Scala, Dirigent Kurt Masur oder auch das New York Philharmonic Orchestra, besucht und erlebt werden konnten.clip_image004

Die schon Jahrhunderte Tradition des sächsischen Hofes von großen Ballettaufführungen, Opern und Feuerwerken, konnten mit den Dresdner Musikfestspielen bis in Neuzeit weitergeführt werden. Auch für die Dresden Hotels ist das Festival ein willkommenes Ereignis, bei dem man sich über gute Auslastungen während des Festivals freuen kann. Veranstalter Jan Vogler ist überzeugt, dass die 33.Auflage vom Dresdner Musikfestival wegweisend für eine Weiterführung der modernen Interpretation klassischer Musik dienen wird und in Zukunft viele internationale Künstler, sowie Touristen, aus der ganzen Welt nach Dresden bringen wird. www.musikfestspiele.com