Entries tagged with “Panometer”.


Das vergangene Jahr war in vielen Bereichen ein Zugewinn für die Stadt Dresden. Nicht nur der Tourismus, auch die vielen außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten, konnten Rekordzahlen präsentieren. Ein regelrechter Boom ist sicher der Eröffnung der Türkischen Cammer im Residenzschloss zu verdanken. Wobei das Grüne Gewölbe oder auch die Sonder-Ausstellungen zum 450.Jubiläum der Staatlichen Kunstsammlungen Ihren Beitrag geleistet haben. clip_image004

Die Hotels in Dresden, den Restaurants und den zahlreichen anderen Einrichtungen der Kunst und Kultur konnten von den Besucherströmen profitieren. Auch von dieser Seite kamen positive Signale, die den touristischen Aufschwung des abgelaufenen Jahres gespürt haben und für das laufende Jahr weiteren Zuwachs an Gäste in Elbflorenz erwarten.clip_image002

Besondere Highlights in der sächsischen Landeshauptstadt, wie das Panometer, die Kasematten, die Kunsthofpassage oder das Erich-Kästner-Museum erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und zählen erfreulicherweise immer wachsender Beliebtheit. Neben den berühmten Monumenten, wie Frauenkirche, Zwinger oder Semperoper, bekommen auch weniger populäre Sehenswürdigkeiten wesentlich mehr Zulauf. In 2011 können alle Institutionen, Museen, öffentliche Einrichtungen und natürlich die Gastronomie, die Dresdner Hotels und die Shopping Center der Stadt von einem weiteren Boomjahr hoffen, denn mit den diesjährigen Jubiläen sind genügend Highlights für die Besucher und Gäste an der Elbe im Veranstaltungskalender zu finden.

Das Jahr neigt sich dem Ende und viele Firmen feiern mit Ihren Mitarbeitern den Abschluss in den sächsischen Städten. Egal ob in Leipzig, Dresden, Chemnitz oder den Kleinstädten, überall bieten zahlreiche Möglichkeiten und Veranstaltungen für Spaß, Unterhaltung und Genuss. Im Trend sind dabei besonders Shows, wie Kriminal – Dinner, aktive Ausflüge mit Wintersport und Glühwein und natürlich der Besuch der Weihnachtsmärkte sind gefragt. Da gibt es in Leipzig spezielle Kochseminare, der Krystallpalast lädt zum Varietè einclip_image002 oder im Panometer kann man kollektiv den Amazonas entdecken und gleichzeitig feiern. In Chemnitz werden besondere Aufführungen in der Oper angeboten, der naheliegende Sachsenring Events organisieren und in Rabenstein kann die Unterwelt der Felsendome für ein spannender Jahresabschluss gebucht werden. clip_image004Der Renner ist und bleibt in Sachsen die Landeshauptstadt Dresden mit seiner Kultur und dem wichtigsten Ziel der Gäste, der Striezelmarkt. Zur Freude des Tourismus in Elbflorenz und den Hotels in Dresden, den vielen Restaurants mit Ihren Gruppenangeboten und den kulturellen Stätten der barocken Altstadt, ist die Nachfrage in den letzten Wochen des Jahres ein Aufwärtstrend, der zeigt, dass wieder gern gefeiert wird und die Menschen positiv in die Zukunft schauen. Die Arrangements der Dresdner Hotels sind so vielfältig, dass oftmals nur die Wahl der Location als Frage offen steht. So sind attraktive Programme im Angebot, die kaum einen Wunsch offen lässt. Ob ein klassisches Event mit August des Starken im Pulverturm gewünscht ist, eine individuelle Besichtigung der Sehenswürdigkeiten mit leckeren Menüs, eine der zahlreichen Dinner-Shows, wie die Kriminal-Story im Four Point Hotel Dresden, clip_image006die Giganten der Meere im Kraftwerk Mitte, das Rittermahl in Merlins Wunderland, das Dracula-Gelage im Kurländer Palais oder auch das Biertheater im Kaiserhof Radeberg.clip_image008 Wer noch Tickets für ein Event am Jahresende in Dresden sucht, sollte schnell in einem der Dresdner Hotels nachfragen, um für seine Firma noch Plätze verfügbar sind.