Entries tagged with “Pirna”.


Bereits zum 12. Mal lädt die Musikschule Schweiz zur Pirnaer Jazznacht ein. Neben dem berühmten Dixielandfestival ist dies einer der beliebtesten Veranstaltungen der Szene in Sachsen und jährlich wachsen die Besucherzahlen.

clip_image002

Die gesamte Innenstadt fällt ins Jazzfieber und von allen Seiten strömt die stimmungsvolle Musik in die Strassen und Gassen. Das besondere der Jazznacht Pirna ist, dass alle Veranstaltungen in den schönsten Innenhöfen, der City an der Elbe, stattfinden. So treten bekannte und weniger bekannte Künstler, Nachwuchstalente und internationale Stars vor einem begeisterten Publikum auf, welches ganz nah an die erstklassigen Interpretationen verfolgen und geniessen kann. Besonderes Flair strahlen dabei der Zollhof und Klosterhof aus, ein ehrwürdiges Ambiente ist in der Marienkirche zu erleben und der Innenhof Bibo, sowie das P.-Ulrich-Haus sind Location, die besonders schöne Ausstrahlung für die Besucher bieten.clip_image004 In diesem Jahr konnten, neben langjährigen Gefährten wie Tom Pauls, sind unter anderem das bekannteste sächsische Saxophon-Ensemble SAX Quartett Dresden, Jazz 55 Band mit Ihrem mitreißenden Sänger Hagen Gebauer, dem Dresdner Gitarrenduo Die Guitarreros und die aus französischen, kubanischen und amerikanischen Mitgliedern bestehenden BLOWING Front, für die Pirnaer Jazznacht engagiert worden. Ein vielfältiges und umfangreiches Programm, was die Macher der Musikschule Sächsische Schweiz, hier auf die Beine gestellt haben. Die Nacht in der Pirnaer Innenstadt, direkt an der Elbe, verspricht erstklassige Musik, tolle Stimmung und begeisterte Musiker, die Ihr Fach verstehen.

Die nationale und internationale Laufszene trifft sich an diesem Wochenende zum 13. RENTA Oberelbe Marathon in Dresden. In den vergangenen Jahren hat sich diese Sportveranstaltung zum zweitgrößten Landschaftsmarathon Deutschlands entwickelt und lockt über 4000 Sportler im Frühjahr nach Elbflorenz.

clip_image002 clip_image004 clip_image006

Organisator Uwe Sonntag freut sich auf das hochkarätige Starterfeld, die am Elbufer, entlang der Festung Königstein, durch den historischen Stadtkern von Pirna, vorbei am Schloß Pillnitz und den barocken Sehenswürdigkeiten in Dresden bis zum Ziel im Hans-Steyer-Stadion am Maritim Hotel Dresden, dass hier seine Sieger küren wird.

Ohne Unterstützung der zahlreichen Sponsoren ist solch eine große Veranstaltung nicht realisierbar, so dass sich das Orga-Team bei den Hauptsponsoren RENTA und VVO, sowie den vielen Firmen von Ostsächsische Sparkasse, Ford, EDEKA, Reproplan, Lichtenauer, GESO, Volvo, Sachsengarage und auch Dorint Hotel Dresden bedanken möchte. Thomas Dold, der zum fünften Mal in Folge den Treppenlauf im New Yorker Empire State Building gewann, zählt als prominentester Teilnehmer zum erweiterten Favoritenkreis auf der 10-km-Strecke. Das Angebot wird in diesem Jahr für Walker erweitert, die sich bei ihrem Rundkurs ein landschaftlich reizvolles Erlebnis haben werden. Weitere Strecken, wie der klassische Marathon, der Lichtenauer Halbmarathon und ein 3,7 km lange Minimarathon, werden den Laufinteressenten angeboten. Letzterer ist für jedermann geeignet, denn nicht nur die Region bietet ein einmaliges Landschaftsbild, auch die Teilnahme ist kostenfrei, so dass jeder seine Fitness selbst ausprobieren kann und den Spaß, anstatt den Wettkampf, in den Vordergrund stellen kann. www.oberelbe-marathon.de

Für den Rahmen und zur Unterstützung der Läufer, sind wie in den letzten Jahren gewohnt, zahlreiche freiwillige Helfer, verschiedene Musikgruppen und Versorgungsstellen zur Verfügung, die den Aktiven einen unvergesslichen Tag bereiten werden. Traditionell erwarten die Veranstalter Tausende Gäste und Besucher, die den Sportlern begeistert anfeuern und motivieren werden.

Bereits zum 18.Mal findet das Musikfestival „Sandstein und Musik“ im Osterzgebirge und in der Sächsischen Schweiz statt, das von Schirmherr, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, am 20.März in der Marienkirche Pirna eröffnet wird. www.sandstein-musik.de

Unter dem diesjährigen Motto „Eine musikalische Schatzsuche“ verspricht der künstlerische Leiter des Festivals, Ludwig Güttler, eine Vielzahl von neuen Veranstaltungsorte, junge Künstler und interessante Musikvariationen.

So werden beispielsweise, in der Mühle Bärenhecke das Weimarer Streicher-Trio Werke von Bach zu Gehör bringen, im Piano-Salon Dürrröhrsdorf die Neuentdeckung Ludwig Schulze ( Violine ) und Sae Rom Choi ( Klavier ) französische Meister spielen oder in der Kirche Papstdorf die Bach-Motetten mit den Mitteldeutschen Vokalsolisten zu hören sein. Der Festival-Verein unter dem Vorsitz von Klaus Brähmig wagt ein Hörerlebnis besonderer Art, ein Open-Air-Konzert mit dem Sebnitzer Bergsteigerchor und dem Dresden Brass Quintett im Wehlener Sandsteinbruch, wo Wander- und Berglieder erklingen werden. Nicht zuletzt als Publikumsrenner haben sich die Konzerte von Ludwig Güttler im Festivalkalender fest etabliert, auch der Auftritt vom Ensemble Amarcord verspricht Regen Gästezulauf in Dohna.

Bis zum 4.Dezember werden rund 25 Konzerte in Kirchen und Sälen der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge Freunde der klassischen Musik in Ihren Bann ziehen. In diesem Jahr konnten auch Veranstaltungsorte in Radebeul und Radeberg für das „Sandstein und Musik“ – Festival ins Programm aufgenommen werden.

Das traditionsreiche Musikfestival hat sich schon seit Jahren, über die Grenzen der Region hinaus, einen hervorragenden Ruf erarbeitet und konnte zusätzliche Besucher, durch die Vermarktung der Hotels in Dresden, gewinnen.