Entries tagged with “Radeberger Brauerei”.


Welch erfrischende Wiederbelebung auf dem regionalen Getränkemarkt, den der Radebeuler Verleger Flack & Schwier mit dem DDR – Klassiker „Doppel – Caramel“ erreicht hat. Nach der Einführung vom „Vollbier“ vor einiger Zeit, ist jetzt mit den ersten 500 Tausend Flaschen gestartet. Die schon ab den 1950er Jahren heißgeliebte Erfrischung hat auch zur Wiedererkennung ein „fast“ identisches Etikett aus dieser Zeit erhalten. Damit bekommt das nur angegorene „Doppel – Caramel“ ein neues Leben und kann seinen Freunden Ihr Kultbier aus vergangenen Jahrzehnten zurückgeben. Mit nur 0,8 % Alkohol ist es leicht bekömmlich und hat einen feinen malzigen Geschmack, welches wie auch das Vollbier, das Doppel – Caramel im Hartmannsdorfer Brauhaus bei Chemnitz gebraut und abgefüllt wird. Kultig steht die 0,33 l Flasche, auch Handgranate genannt, in den Regalen verschiedener Märkte im Regal und wartet auf seine Liebhaber. Leicht erkennbar ist sie auf jeden Fall, denn durch die schon wie früher mit blauem Etikett und dem gestreiften Design, tagt es zwischen den großen Biermarken heraus. Aber nicht nur dort gibt es die Marke zu trinken. Einige Restaurants oder angesagte Kneipen mit Hang zu Retro in der Szene führen es für Euch auf Ihrer Karte.

Für die Kenner ist es wohl die Freude nach einem bekannten Geschmack und für die, die es bisher noch nicht probiert haben, sollten es unbedingt kosten! Viele werden es lieben und zu einem Ihres Kultbieres werden lassen.

Die Semperoper lädt am 24.Februar zur großen Nacht der Stars. Seit Jan Vogler, Star-Cellist, bereits 2010 bei der ersten Auflage dabei war, wird er auch in diesem Jahr mit weltweit bekannten und gefeierten Opernkünstler auf der Bühne stehen. Neben ihm wird wohl die berühmteste und erfolgreichste Sängerin mit von der Partie sein , Anna Netrebko. Die Sopranistin, die bei jedem ihrer Auftritte wie ein Popstar empfangen wird, zählt bereits heute zu den größten Diven Ihrer Zunft. Am späten Abend können dann nur eine begrenzte Anzahl von Freunden der klassischen Musik, die wunderbare Stimme genießen. Die Dresdner haben die Ausnahmekünstlerin zu den Feierlichkeiten der Wiedereröffnung der Frauenkirche in ihre Herzen aufgenommen und freuen sich jedes Mal, wenn die gebürtige Russin hier zu Besuch ist. Wer sie sehen und erleben möchte, sich von der einzigartigen Stimme verzaubern lassen möchte, kann unter www.radeberger.de begehrte Freikarten bekommen. Schnelligkeit ist dabei gefragt, denn der Andrang auf die Internetseite der Radeberger Brauerei ist sicher enorm. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen, denn Anna Netrebko bei einem Ihrer in Dresden immer seltener gewordenen Auftritte zu erleben, ist einfach nur schön. Jan Vogler, ehemaliges Mitglied der Dresdner Staatskapelle, freut sich als einer der Initiatoren ebenso auf eine grandiose Radeberger Nacht der Stars.

Was hat die beliebte sächsische Eierschecke mit einfühlsamer Musik zu tun. Eigentlich nichts, doch diese Kombination wird es am 9.März in der Radeberger Brauerei geben, wenn Kathy Leen Ihr komödiantisches Programm bei der Reihe „Bier & Kultur“ vorstellen wird. Als „Miss Eierschecke“ tourt Sie mit Ihrem Programm durch die Lande und erfreut mit leckeren Melodien die Besucher. Neben der sächsischen Erfindung dieser Kuchenspezialität besingt Kathy auch eine Hommage auf die Dresdner Erfindung des Mundwassers, „Odole Mio“, kreiert. Der Ort dieser geschichtsträchtigen Erfindung ist ganz besonders ausgewählt, denn hier vor den Toren der Stadt Dresden wurde auch der erste deutsche Camembert hergestellt, der Karosseriebau für Autos seine Produktion erfuhr und vor über 100 Jahren eine Anlage für die Trocknung von Hopfen entstand. In Zusammenarbeit mit der Sächsischen Zeitung lädt die Radeberger Brauerei in steter Folge zu künstlerischen Abende ein. Die Verbindung von Musik und Kultur an interessanter Stelle zu präsentieren, liegt den Brauern am Herzen, was man bereits werblich für alle im Fernsehen sichtbar, mit dem Ensemble der Semperoper, unterstützt. Mit flotten Sprüchen und „schiefen“ Ideen will die Künstlerin, mit Ihrem Partner Holger Miersch, auf die handwerkliche Geschichte und den ungebrochenen Erfindergeist der Sachsen mit Esprit und Witz aufmerksam machen.

Wo sonst die Bierhähne und das Biertheater statt findet, werden am Sonntag junge Künstler zur Premiere des Familienstückes „Anne und die bösen Worte“ einladen. Die zauberhafte Geschichte erzählt vom Rollentausch zwischen jung und alt, wo Spass im Vordergrund steht und dennoch eine gewisse Schwierigkeit für die Schauspieler besteht. Wie schon im vergangenen Jahr knüpft das Ensemble an die „normalen“ Probleme zwischen Kinder und Eltern an, wo die wunderbar freche Hexe, gespielt von Beate Dangrieß, als Zauberin vermittelt. Mit derartigen Projekten, wollen die Biertheaterschauspieler, um Holger Blum, Norma Fehre und Jens Albrecht, Kinder fürs Theater begeistern. Garantiert wird es, wie sonst im Kaisersaal Radeberg bei „Big Backe“, kein Bier geben.clip_image002 Für das Musikalische hat sich Hans-Jörg Hombsch verpflichtet gefühlt und verspricht einen kurzweiligen Nachmittag im Kaiserhof Radeberg. Man kann gespannt sein, wie das neue Stück in diesem Jahr an den Erfolg von 2009 anknüpfen kann. Eins ist sicher, mit einem gewissen Augenzwinkern und ein Maß an Realität, ist das Theaterstück zu sehen und wird sich besonders dem Verständnis zwischen den Generationen widmen.clip_image006

Die Biertheater-Crew sieht der diesjährigen Premiere gespannt entgegen und freut sich, Nachwuchstalente für den zukünftigen Bestand, des über die Grenzen der Bierstadt Radeberg hinaus bekannte und beliebte Theater in die nächste Generationen weitergeben zu können. www.biertheater.de

Mit „LuaMar“ kommt brasilianisches Temperament und ganz besondere Weihnachtsmusik zur Veranstaltungsreihe „Bier & Kultur“ nach Radeberg. Die Sächsische Zeitung lädt in Zusammenarbeit mit der Radeberger Exportbierbrauerei ins Conrad-Grüne-Haus und präsentiert zu Beginn der Adventszeit das Duo mit Katharina Ahlrich und Silvio Schneider.clip_image002 Bei Kerzenlicht erleben die Besucher Lieder und Texte vom anderen Ende der Welthalbkugel, die brasilianische Rhythmen geheimnisvoll interpretiert werden. Mit dem Programm „…der Weihnachtsstern tanzt Samba“ zeigen die Sängerin und der Gitarrist eine Improvisation voll Magie und Vorfreude auf das Fest der Familie. Sie spannen auf unterhaltsame Weise einen Bogen zum sommerlichen Brasilien, welches mit groovigen Songs aus dem weit entfernten Land einen kurzweiligen und atmosphärischen Abend verspricht. Bereits 2008 wurde das Programm der Sinneskünstler mit dem Preis „Creole Mitteldeutschland“ geehrt. Schon bei zahlreichen Auftritten, auch zu Veranstaltungen invielen Hotels Dresden, bei Events in Italien und Frankreich, bei den Jazztagen in Dresden oder auch bei den Kulturtagen im holsteinischen Malente, begeisterten sie Ihr Publikum. Lassen Sie sich am 26.November vom Temperament und der lebensfrohen Musik verzaubern, von den Songs mitreißen und bei einem frischen Radeberger, die Stimmung für das bevorstehende Fest mit Sambarhythmen verkürzen. www.luamar.info