Entries tagged with “Sachsen”.


Schon über Jahrhunderte werden Schätze aus den Tiefen sächsischer Böden gefördert. Dabei sind vor allem Braunkohle, Erze und Edelmetalle abgebaut und weiterverarbeitet worden. In der heutigen Zeit werden diese mehr wie eh und je für die Industrie notwendig. Gerade in der Mikroelektronik, im Fahrzeugbau, in der Telekommunikation und vielen weiteren Branchen braucht man Zinn, Gold, Nickel, Eisen und Chrom, um die teilweise sehr sensiblen Produkte in hochwertiger Qualität auf den Markt zu bringen. Die Deutsche Rohstoff AG startet eine Initiative, die entsprechend der Notwendigkeit, auf die Suche nach Vorkommen derartiger Elemente geht. Mit Probebohrungen, physikalisch-magnetischen Geräten und besonderen Wärmekameras geht es quer durch ganz Sachsen, um wertvolles Gestein zu finden. An rund 15 Stellen konnten bereits Erlaubnisse zur Förderung von Erz und Spat ausgestellt werden. Jetzt gilt es, diese Vorräte und vorhandenen Ressourcen zu lokalisieren und durch den innovativen Bergbau ans Tageslicht zu bringen. Kleine und mittelgroße Unternehmen werden in Regionen wie Freiberg, im Erzgebirge bei Pöhla und Niederschlag, nach Bodenschätzen „graben“. Bei Marienberg hat eine südafrikanische Firma die Suche nach Gold, Zinn und Silber aufgenommen. Aus dem „Outback“ kommt ein Investor nach Nossen, um Eisen, Chrom und Nickel zu fördern. Neben den einheimischen Bergbauunternehmen haben sich auch Polen für ein Projekt im ostsächsischen Schleife interessiert. Natürlich kann man derartige Vorhaben zusätzlich als positive Entwicklung im Tourismus sehen. Denn egal ob Firmen lokal agieren, die zur eigenen Versorgung gastronomische Leistungen benötigen, aber besonders internationale Unternehmen benötigen Unterbringung in Gasthäusern, Pensionen oder Hotels in Dresden und ganz Sachsen. Ein nicht unerheblicher Nebeneffekt für die Werbung von Gästen aus aller Welt bekommt dadurch noch zusätzlichen Schwung, denn die hier agierenden Mitarbeiter erzählen von der Schönheit der Natur, den Kunst- und Kulturstätten der Region, sowie von den kulinarischen Köstlichkeiten im Freistaat.

Als ein einziges großes Weindorf präsentiert sich die Altstadt von Meißen.clip_image002 

Zahlreiche Veranstaltungen werden auf das 300jährige Jubiläum der Porzellangeschichte,  die auf Schloss Albrechtsberg begann, hinweisen und auf über 20 Plätzen für Unterhaltung unterschiedlichster Art sorgen. Dabei kommen Artisten, Musikkapellen, Tanzgruppen und diverse Händler in die Elbestadt und werden die Besucher in Stimmung bringen. Natürlich werden vom 24. bis 26.September die ansässigen Weingüter Ihre edlen Tropfen zum Verzehr und Kauf anbieten, die unzähligen Höfe in der verwinkelten Altstadt öffnen für die Besucher Ihre Tore und auf dem historischen Marktplatz sind kulinarische Leckereien feil geboten.

clip_image006 clip_image008 clip_image010

Am Sonntag findet schon traditionell der große Festumzug statt, der als Höhepunkt in diesem Jahr von mehr als 90 Darstellern, die Geschichte Sachsens nachgestaltet, wo der berühmte Dresdner „Fürstenzug“ zum Leben erweckt wird. Die Teilnehmer werden gleichzeitig die Etappen zur Geschichte des Meissner Porzellans erzählen und den Gästen ein einmaliges Erlebnis bieten. Die Gäste der Hotels in Meissen freuen sich auf eine glanzvolle Lasershow und ein buntes Höhenfeuerwerk beschließt das diesjährige Weinfest in Meißen. www.meissner-weinfest.de

Meissen, die Stadt an der Elbe mit der Tradition des Weis(s)en Goldes ist am 27.Juni Mittelpunkt einer besonderen Entdeckertour. clip_image002Die Sächsische Zeitung beginnt hier mit einer Reihe von Veranstaltungen, die außergewöhnliche Orte in Sachsen vorstellt und zum Kennen lernen einlädt. www.meissen.com Seit 300 Jahren spielt das Porzellan in Meissen eine gewichtige Rolle, die noch heute mit handwerklichem Geschick das Weiße Gold mit den Blauen Schwertern entstehen lässt. Die Manufaktur in der Altstadt bietet am Sonntag einen Blick über die Schultern der über 250 Porzellanmalern und Bossierer, die mit Gold und unzähligen Farben, liebevoll, Verzierungen von Tassen, Tellern, Vasen und diversen Figuren, vollenden.clip_image004 

Bei Rundgängen sind das Brennhaus und als Besonderheit, das Formenarchiv clip_image006und die Restaurierungswerkstatt geöffnet und in der Gießerei können die Kinder eigenständig Formen gestalten. Zum Jubiläum wird in der Sonderausstellung „Alle Nationen sind willkommen“ die Weltoffenheit der Wettiner präsentiert, wo seltene Stücke zu sehen sind, die mit arabischen Schriftzeichen verzierte Teller nach türkisch-osmanischem Vorbild zeigt. Zahlreiche Touristen, die in diesem Jahr, aus der ganzen Welt in den Hotels in Dresden

und Sächsischen Elbland eingebucht haben, bewundern bei Ihrem Besuch die Faszination der Porzellangeschichte in Meissen und lassen sich von seiner Einmaligkeit verzaubern. Sicher wird der eine oder andere von seinen Erlebnissen berichten, die er als Eindruck oder vielleicht auch mit einem der filigranen Kunstwerke mit nach Hause nimmt. Die SZ als einer der Förderer des Weißen Goldes möchte auf seiner Entdeckertour zeigen, wie wertvoll solche kulturgeschichtlichen Stätten für uns sein müssen. Mit vielen Filialen und Outlets auf allen Kontinenten der Erde ist die Porzellanmanufaktur Meissen bestrebt, seine Produkte zu präsentieren und Liebhaber der kunstvollen Stücke zu gewinnen. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zur Förderung des Tourismus in Dresden und Sachsen, die auf der Welt für Aufmerksamkeit und Reiselust sorgen soll.

Jetzt ist es sicher – auf der Bühne und dem Gelände der Filmnächte am Elbufer können die Fußball – Fans die Spiele der WM live verfolgen. Mit dem „Hyundai Fan Park Dresden“ lässt der Hauptsponsor eine 43 qm große Leinwand installieren, damit bis zu 10.000 Zuschauer die meisten Spiele und alle Spiele der deutschen Mannschaft direkt verfolgen können.

clip_image002

Oberbürgermeisterin Helma Orosz freut sich, „dass es gelungen ist, auf dem Gelände der Filmnächte am Königsufer, das Public Viewing zu organisieren“. Gleichzeitig wird die Landeshauptstadt hierbei die Gelegenheit nutzen, für die uch in Dresden stattfindende U20 Frauen – Fußball – WM zu werben, die im Anschluss der WM in Südafrika beginnen wird. In Dresden am Königsufer wird eines von bundesweit vier „Hyundai Fan Parks“ errichtet, sagt Werner H. Frey Geschäftsführer von Hyundai Deutschland, der das Areal der Filmnächte zu den attraktivsten Plätzen für solch ein Public Viewing zählt und das Engagement der Dresden zu schätzen weiß, um hier eine Fanmeile mit unterhaltsamen Rahmen einzurichten.

clip_image004 clip_image006

Neben Hamburg, Offenbach und Dortmund finden auch in Dresden ein abwechselungsreiches Programm rund um die Spiele statt, wo Hyundai den kreativsten Fan sucht, den „Fan of the Match“ prämiert, ein interessantes Bühnenprogramm gestaltet, eine große Fahrzeugausstellung der FIFA WM Edition präsentiert und diverse Gewinne möglich sind.  Vom 11.Juni bis zum 11.Juli sind alle Fußball Fans eingeladen, am Königsufer mit dem attraktiven Canaletto – Blick auf das barocke Panorama von Dresden , die Spiele der WM zu verfolgen und gemeinsam ein riesiges Fest zu feiern.

Jedes Jahr wetteifern Hunderte  von  sächsischen  Unternehmen  in  den vier Branchen, „Informations- und Kommunikationstechnologie“, „Service“, „Bio- / Nanotechnologie“ und „Technologie“, um die Gunst der 100 köpfigen Jury aus Kapitalgebern, Unternehmern und weiteren Spezialisten.

clip_image002

Der in drei Phasen aufgebaute Wettbewerb junger Unternehmen wird von der Geschäftsidee, Geschäfts- und Marketingstrategien von Existenzgründern bis hin zum vollständigen Businessplan begleitet und bewertet. Für innovative Jungunternehmer aus allen Branchen gilt Future Sax seit vielen Jahren zu einer de begehrtesten Plattform, um von Beginn an, die Unterstützung erfahrener Unternehmer bei der Bewertung des zukünftigen Geschäftes zu bekommen und Neugründungen zu fördern.

In diesem Jahr sind in zwei der Kategorien Dresdner Unternehmen unter den Preisträgern, die hervorragende Ideen in die Praxis umgesetzt haben. Fortech, das sind Vater Heinz und Sohn Vincent Körber, die den Wettbewerb im Bereich  „Bio- / Nanotechnologie“ für sich entscheiden konnten, indem sie eine spezielle Operationstechnik für Hornhautverletzungen am Auge entwickelt haben. Hierbei löst ein Ambulanter Eingriff den sonst notwendigen Krankenhausaufenthalt des Patienten ab und erspart zudem noch Kosten für die Leistungsträger.

clip_image004

Die Kategorie „Informations- und Kommunikationstechnologie“ ging in diesem Jahr an die Dresdner Firma Caterna, die eine Onlineplattform für Patienten entwickelt hat, die zu Hause verfügbar und dort trainiert werden kann. Diese individualisierbare Computeranwendung ist eine Lösung für schielende Kinder, die so auf der Basis eines Sehtests in den eigenen vier Wänden das Sehen trainieren können.

Ein weiterer Preisträger wurde Future Sax selbst, denn im Rahmen der bundesweiten Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ist das sächsische Gründernetzwerk für visionäres Denken, Wirtschaftlicher Leistungskraft und seiner Unterstützung von Innovationen ausgezeichnet worden.

clip_image006