Entries tagged with “Schloss Eckberg”.


Mit Beginn der Herbstferien in Sachsen beginnt die bereits zum 3.Mal stattfindende Aktion „Ein königliches Familienerlebnis“. Das „Schlösserland Sachsen“ lädt in den kommenden zwei Wochen zum Besuch in eines der zahlreichen Ritter- und Königshäuser der Region. Geschichte erleben, Schätze entdecken und jede Menge Spass haben, dass versprechen die rund 150 Angebote an den mehr als 30 Orten.

clip_image002So laden das Schloss Weesenstein zu einer gruseligen Führung in seine Gemäuer, auf den Spuren der Ritter geht es u.a. auf Schloss Moritzburg und Augustusburg oder auf den Burgen Kriebstein und Mildenstein. Spannung erwartet die Besucher auf Burg Scharfenstein, wo es mit dem Stülpner Karl auf eine ganz besondere Schnitzeljagd geht. Im Schloss Rammenau in der Lausitz dreht sich alles um das Motto „Statt Laptop mal Kochtopp“ beim einem familiären Kochkurs. Wer schon immer einmal als Model im 19.Jahrhundert fühlen wollte oder selbst ein damaliges „Outfit“ kreieren möchte, sollte unbedingt auf Schloss Krobnitz in der Oberlausitz über den „roten Teppich“ flanieren. Die schönsten Parks im Umland von Dresden, in Großsedlitz und Pillnitz, lassen die kleinen und großen Gäste spielen. Hier sind bei Riesenmikado, Stelzenlauf oder Ringelstechen jede Menge Aktivität zu erleben. Auf der Meissner Albrechtsburg, der Wiege Sachsens, müssen die Besucher eine Taschenlampe mitbringen, um mit dem Nachtwächter auf eine außergewöhnliche Expedition durch die Gewölbe der ehrwürdigen Burg hoch über der Elbe zu gehen. So viele Angebote locken die Feriengäste und Familien in die Burgen und Schlösser in ganz Sachsen. Planen Sie doch mal einen besonderen Ausflug und erleben Sie die Schönheit und Geschichte vergangener Jahrhunderte. Weitere Informationen zu allen Angeboten unter www.schloesserland-sachsen.de

Die 3.Dresdner Schlössernacht steigt am 16.Juli an den Hängen der Elbe.clip_image002 Zahlreiche Aktionen laden zum Flanieren, Beobachten, Zuhören, Bestaunen und Schlemmen ein. Von Klassik bis Rock, von Disco bis Schlager und viele Einzelkünstler werden in dieser Nacht in den Elbschlössern ein umfangreiches Programm bieten. Alle 6000 Karten sind bereits ausverkauft, freuen sich die Macher von First Class, die für dieses Spektakel den Dresdner Tourismuspreis bekommen haben. Ein zusätzlicher Ansporn, so Mirco Meinel, um dieses Event qualitativ weiter zu entwickeln. Die Besucher und Gäste erwartet auf dem Areal der Elbschlösser vielseitige Kultur, aussergewöhnliche Musikdarbietungen und verschiedene Leckereien. Unter den etwa 250 Künstlern sind bekannte und beliebte Akteure, wie Songlegende Holger Biege, Ludek Lerst – der „Teufelsgeiger aus Prag“, Flamenco Tänzerin Sabine Jordan oder auch die Gruppe Yaya mit Ihren mystischen Klängen, zu erleben. Für jede Richtung und Geschmack ist somit gesorgt.

clip_image004 clip_image006 clip_image008

Gleiches gilt für die kulinarischen Genüsse zwischen Schloss Eckberg, Schloss Albrechtsberg und dem Lingnerschloss, wo es von leckeren Garnelen, Grillspezialitäten bis hin zum frisch gezapften Radeberger, eine breite Palette zum verkosten angeboten wird. Die Dresdner Schlössernacht konnte bereits in den vergangenen Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Popularität von Elbflorenz leisten und hat mit den Partnerschaften Dresdner Hotels eine positive Bilanz hinterlassen. Auch in diesem Jahr freuen sich die Direktoren von Hotels in Dresden, dass Sie in Ihren Häusern Gäste beherbergen, die zu diesem einzigartigen Ereignis anreisen. Mit der Dresdner Schlössernacht hat sich ein wiederkehrendes vent über die Grenzen von Sachsen hinaus einen Namen machen können, der für einen weiteren Effekt zur Steigerung der Bekanntheit sorgt und zu breiten Kunst- und Kulturangeboten in Dresden dauerhaft gehört.

Zur Schlössernacht Dresden laden die herrschaftlichen Anlagen zum beeindruckenden Spektakel. Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss und Schloss Eckberg werden auch in diesem Jahr zum Schauplatz der Kunst, der Musik und der Unterhaltung.

clip_image002 clip_image004 clip_image006

Nachdem das erste Fest zu einem riesigen Erfolg avancierte, organisiert das Team um Veranstalter Meinel, am 17.Juli neue Programme, interessante Darbietungen und allerlei kulinarischen Leckereien für die Gäste und Besucher der 2.Schlössernacht Dresden. An 15 Spielorten werden die Besucher von mehr als 170 Künstler in den Bann der berühmten und geschichtsträchtigen Schlösser am Elbhang verführen. Die vielfältigen Angebote reichen von Rock bis Klassik, Swing und Jazz und präsentieren somit eine breite Palette von Stilrichtungen für alle Richtungen der Musikliebhaber. Mit diesem Konzept sollen Generationen verbunden und miteinander auf fantasievolle Art, die Schönheit der Elbschlösser erlebt werden. Neu in diesem Jahr wird der Dresdner Malerweg sein, der als Aufruf an Profis und künstlerisch Begabte ausgegeben wurde, um noch mehr Nähe zur Kunst der Malerei zu erreichen. Dabei können die Besucher den Malern über die Schulter schauen und über die verschiedensten Stile des Einzelnen ins Gespräch kommen. Nach einem spektakulären Feuerwerk über der einmaligen Kulisse sind die Gäste zum Feiern und Flanieren eingeladen, die in nächtlichem Glanz erstrahlenden Elbschlösser zu erleben.Wer dieses außergewöhnliche Event nicht verpassen will und an diesem Sommer-Wochenende einen Kurztrip nach Dresden plant, kann über die Partner der 2.Schlössernacht noch interessante Arrangements in verschiedenen Hotels in Dresden buchen. www.dresdner-schloessernacht.de

Weiße Segel, seichte Wellen und eine frische Brise, dass ist das Element für den ältesten Segelclub Sachsens, der am Wochenende sein 100 jähriges Jubiläum begeht. Die Wasserfreunde feiern ihr Fest mit verschiedenen Aktionen und laden ein, durch die Geschichte der vergangenen Jahre auf und an der Elbe Revue passieren zu lassen. Eine entsprechende Ausstellung zeigt die Etappen des Vereinsleben und lässt ein wenig von Freiheit träumen, die von den Seglern auf der Elbe erleben konnten. Mit einem eindrucksvollen Bootskorso werden die mittlerweile 54 Mitglieder mit Ihren schneeweißen Segeln vom Blauen Wunder bis zum Terrassenufer eine Parade vollziehen.

clip_image002

Entlang der Elbe, vorbei an Schloss Eckberg, Schloss Albrechtsberg und dem Lingnerschloss geht es zu den barocken Sehenswürdigkeiten der Altstadt und endet zunächst am berühmten Canaletto – Blick gegenüber dem Westin Bellevue Hotel Dresden, um anschließend im Vereinshaus mit einem bunten Programm für jung und alt ausgelassen zu feiern.

Für Gäste, Touristen und Bewohner von Elbflorenz bietet die Schau vom Dresdner Segelclub 1910 e.V. ein einzigartiges Erlebnis auf dem Stadtkurs auf der Elbe. Wer in gemütlichem Ambiente oder beim Spaziergang die Segler beobachten möchte, wird in den zahlreichen Biergärten ein angenehmes Plätzchen dafür finden, vom Blauen Wunder oder den städtischen Albert- und Carolabrücke den Ausblick genießen können oder bewundert die vorbeifahrenden Boote von den Elbwiesen. Mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag ist jedermann eingeladen, das Vereinsleben hautnah kennen zu lernen, bei Schnupperfahrten Richtung Schloss Pillnitz einen kleinen Segeltörn zu erleben und für die Kinder werden verschiedene Spielaktivitäten, von Knotenkurs bis Segeltuchfalten, angeboten. www.segeln-dresden.de

Ab 19. Februar kann die Pillnitzer Kamelie wieder in voller Blüte bewundert werden.

Seit über 230 Jahren erfreut das Teegewächs jährlich tausende Besucher mit seiner außergewöhnlichen Blütenpracht.

clip_image002

Die Schlösser und Gärten Dresden teilten mit, dass bereits erste Knospen sichtbar

sind und sich das grüne Gewächs in ein rotes Meer von 35.000 Blüten verwandeln wird.

Vor Schnee und Frost geschützt kann sich die „Grande Dame“ im klimatisch geregelten Kamelienhaus vollends entfalten.

Die Steuerung von Temperatur, Belüftung, Luftfeuchte und Beschattung bietet beste Voraussetzungen, um den Wachstum der aus Ostasien stammenden Pflanze optimal gedeihen zu lassen. So sind die Ausmaße der Kamelie auf eine Höhe von fast neun und Breite von fast elf Metern angewachsen.

Ein lohnenswertes Ziel, elbabwärts von Dresden, vorbei an den drei Schlössern Lingner, Albrechtsberg und Eckberg, das Blaue Wunder bis Schloss Pillnitz, wo diese wunderbare Pflanze zu erleben ist.