Zum 576. Mal öffnet am 25.November einer der schönsten und ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands seine Türen und lockt Tausende mit Glühweinduft und Stollengenuss nach Dresden.clip_image002Traditionell wird die Pyramide und das Märchenschloss inmitten der zahlreichen Stände und auf dem Altmarkt groß und klein zum Bummeln, Kaufen und Schlemmen einladen. Das weihnachtliche Flair mit der erzgebirgischen Volkskunst, dem Pflaumentoffel, den Nussknackern, dem Bergmann und den zahlreichen Figuren im beliebten Märchenwald sind auf dem Striezelmarkt seit Jahrzehnten Anziehungspunkte.

clip_image004

An jedem Wochenende im Advent feiern die Dresdner und Ihre Gäste besondere Höhepunkte, die am 28.November mit dem Dresdner Schwibbogenfest beginnen, gefolgt am 5.Dezember vom Dresdner Stollenfest, dem Pyramidenfest am 12.Dezember und dem abschließenden Bergmannfest am 19.Dezember. Fehlen darf natürlich auch der Echte Dresdner Christstollen nicht, der schon jetzt von den Bäckereien an seine Liebhaber in die ganze Welt verschickt wird. Auch der diesjährige Striezelmarkt zeigt die berühmte Stufenpyramide der Welt, die immer noch als die Größte ihrer Art im Guiness Buch der Rekorde steht. Neben dem altbewährten Standort zwischen dem neuen nh Hotel und Kulturpalast konnte sich der Neumarkt am Steigenberger Hotel de Saxe und Hilton Hotel zu einem besonderen Anziehungspunkt entwickelnclip_image006. Im rekonstruierten Stallhof des Schlosses Dresden findet nunmehr seit einigen Jahren bereits ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt statt, der mit seinen gezeigten Handwerkskünsten und dem romantischen Kerzen- und Fackelschein ein ganz besonderes Erlebnis in der Adventszeit darstellt und so manche Bräuche wieder aufleben lässt. Ein Besuch des Dresdner Striezelmarkt mit seinem außergewöhnlichen Charme und den traditionellen Höhepunkten lohnt auch in diesem Jahr, denn gerade durch Neueröffnungen von Hotels in Dresden, können einige Hundert Touristen mehr von den Arrangements partizipieren.