Entries tagged with “Stollenfest”.


Zum 17. Stollenfestival kamen rund 5000 Besucher auf den Altmarkt in Dresden, um ein Stück vom Riesenstollen zu ergattern. Der gerade von der Europäischen Union geschützte „Dresdner Christstollen“, mit geografischer Herkunftsbezeichnung, ist beliebt wie eh und je.clip_image002 In diesem Jahr hatten die Bäcker des Stollenschutzverbandes und etwa Hundert Backstuben in und um Dresden, den Riesen von über 2,7 Tonnen, für das Fest auf dem Striezelmarkt gebacken. Bis zu 15 Stunden steht die weiße Zunft derzeit in Ihren Betrieben, um die Bestellungen aus der ganzen Welt nach dem Original zum Weihnachtsfest zu realisieren. Am vergangenen Wochenende konnten sich die zahlreichen Gäste der Stadt, der Dresdner Hotels und der vielen Tagestouristen aus der näheren Umgebung davon überzeugen, dass das beliebte „Hefegebäck mit hohem Butteranteil und Früchteanteil“, wie es die Europäische Kommission definierte, von einzigartiger Backkunst, Tradition und solidem Handwerk, geschaffen wird. Ein Festumzug, vorbei am Fürstenzug, der Frauenkirche Dresden, des wiedereröffneten Kurländer Palais bis zum Altmarkt vor dem neuen nh Hotel Dresden, war der schon traditionelle Auftakt zum 17.Stollenfest auf dem Striezelmarkt Dresden. Das Stollenmädchen Claudia Ruhmland und Bäckermeister Renè Krause schnitten den 3,13 langen und 1,78 breiten Riesenstollen innerhalb von 4 Stunden portionsweise auf. Natürlich gehörte auch in diesem Jahr das passende Handwerkszeug, ein Riesenmesser, für das Teilen der weihnachtlichen Leckerei, dazu. www.dresdnerstollen.com Noch bis zum Heiligabend ist der wohl älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands für jung und alt geöffnet und lädt zum Bummeln, Schlemmen und Einkaufen ein.

Der Jahrhunderte währenden Tradition des Stollenbackens wurde vor einigen Tagen Von „August dem Starken“, alias Steffen Urban, der Erlass an das Stollenmädchen, Claudia Ruhmland, übergeben.clip_image002 Damit beginnt in allen Backstuben der sächsischen Landeshauptstadt das Backen des Original Dresdner Christstollen. Alle Bäckereien der Stadt haben Hochkonjunktur, denn mittlerweile ist das weihnachtliche Backwerk auf der ganzen Welt beliebt. Zudem soll der etwa drei Tonnen schwere Riesenstollen zum 17. Dresdner Stollenfest am 4.Dezember auf dem Striezelmarkt angeschnitten werden. Die Sächsische Zeitung rief jetzt zu einem Wettbewerb auf, um den schmackhaftesten Stollen in Elbflorenz zu finden und auszuzeichnen. Die Jury besteht, wie schon in den vergangenen Jahren, aus den Lesern der SZ, die „Ihren“ Bäckermeister zum Favorit erklären sollen. Der Sieger wird am 6.Dezember im Sarrasani – Festzelt während der Aufführung von Uwe Steimles „ Hören Sie es riechen, die Geschichte des Stollens“ gekürt. Leser, die in der Stollen – Jury mit entscheiden wollen, werden gebeten, sich umgehend bei der Sächsischen Zeitung zu bewerben.

Wer träumt nicht einmal davon Prinzessin zu sein. Der ELBEPARK Dresden sucht für das am 20.November stattfindende Casting junge Mädchen, die während der Adventszeit das traditionsreiche Gebäck auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands, dem Striezelmarkt repräsentieren wird. Für diesen Ehrentitel können sich sechs bis zehnjährige bewerben, die zumindest eine Begabung im Malen, Singen, Schauspielern, Musizieren oder Tanzen, mitbringen. Der Siegerin winken neben einer täglichen „Ration“ Pfefferkuchen eine künstlerische Ausbildung, um das Talent weiter zu fördern. clip_image002 Michelle I. – Pfefferkuchenprinzessin 2009 Vom 28.November ist die gekürte „Pfefferkuchenprinzessin“ bei werblichen Auftritten für das leckere Gebäck unterwegs und soll die Tradition eines der ältesten Handwerke in Sachsen, besonders in der „Pfefferkuchenstadt Pulsnitz“, weitertragen. Nach Linda, Pauline, Sarah Melissa und Michelle ist es bereits die fünfte Ihrer Zunft, die als Nachfolgerin beim Casting im ELBEPARK gesucht wird. Die „Krönung“ findet dann am 28.November auf der Bühne vor  dem nh Hotel  am  Altmarkt zur  Eröffnung   des 576. Striezelmarkt Dresden statt. Wer sich hierzu bewerben möchte, kann, mit Erlaubnis und Zustimmung der Eltern, auf www.pfefferkuchenprinzessin.de das Bewerbungsformular ausfüllen und auf eine Zuschrift und Einladung zur Auswahl hoffen.

Heute wird in Dresden am Altmarkt vorm neuen NH Hotel Dresden der diesjährige Weihnachtsbaum aufgestellt und Geschmückt, somit steht der Striezelmarkt 2010 nicht nur mit erweiterten Konzept sondern auch mit gewohnten Glanz für die Besucher ab 25. November 2010  zur Stelle.

Das diesjährige Stollenmädchen ist gekürt, Claudia Ruhmland. clip_image002Sie kommt von der Bäckerei Heller und arbeitet seit Ihrem Abitur in der Bio-Konditorei Bucheckchen. Von dort kamen bereits vier der traditionellen Botschafterinnen während der 16jährigen Geschichte dieser Titelprämierung. Die junge Frau mit dem strahlenden Lächeln und den hellblonden Haaren hat sich mit dieser Auszeichnung einen Traum erfüllen können.Mit Beginn Ihrer „Regierungszeit“ kommen unzählige Termine für die Werbung des Dresdner Striezelmarkt auf sie zu, worauf sich die 21jährige besonders freut. clip_image004Gerade die übertragene Aufgabe ist eines der wichtigsten Positionen in der Advents- und Weihnachtszeit, um das berühmte Gebäck in der Region und über die Grenzen von Sachsen hinaus zu repräsentieren.Ein Höhepunkt in der „Amtszeit“ des Stollenmädchens Claudia Ruhmland wird das 16.Stollenfest am 4.Dezember auf dem Altmarkt sein. Dort wird mit einem überdimensionalen Stollenmesser der tonnenschwere Dresdner Christstollen angeschnitten und an die Besucher des Striezelmarkt verkauft. Die Stadt Dresden und die vielen Besucher und Gäste aus nah und fern, die im Advent in einem der Innenstadt Hotels Dresden ein Zimmer bekommen konnten, können sich auf ein fröhliches, lebensfrohes und überaus attraktives Dresdner Stollenmädchen freuen. www.stollenfest.de