Meissen, die Stadt an der Elbe mit der Tradition des Weis(s)en Goldes ist am 27.Juni Mittelpunkt einer besonderen Entdeckertour. clip_image002Die Sächsische Zeitung beginnt hier mit einer Reihe von Veranstaltungen, die außergewöhnliche Orte in Sachsen vorstellt und zum Kennen lernen einlädt. www.meissen.com Seit 300 Jahren spielt das Porzellan in Meissen eine gewichtige Rolle, die noch heute mit handwerklichem Geschick das Weiße Gold mit den Blauen Schwertern entstehen lässt. Die Manufaktur in der Altstadt bietet am Sonntag einen Blick über die Schultern der über 250 Porzellanmalern und Bossierer, die mit Gold und unzähligen Farben, liebevoll, Verzierungen von Tassen, Tellern, Vasen und diversen Figuren, vollenden.clip_image004 

Bei Rundgängen sind das Brennhaus und als Besonderheit, das Formenarchiv clip_image006und die Restaurierungswerkstatt geöffnet und in der Gießerei können die Kinder eigenständig Formen gestalten. Zum Jubiläum wird in der Sonderausstellung „Alle Nationen sind willkommen“ die Weltoffenheit der Wettiner präsentiert, wo seltene Stücke zu sehen sind, die mit arabischen Schriftzeichen verzierte Teller nach türkisch-osmanischem Vorbild zeigt. Zahlreiche Touristen, die in diesem Jahr, aus der ganzen Welt in den Hotels in Dresden

und Sächsischen Elbland eingebucht haben, bewundern bei Ihrem Besuch die Faszination der Porzellangeschichte in Meissen und lassen sich von seiner Einmaligkeit verzaubern. Sicher wird der eine oder andere von seinen Erlebnissen berichten, die er als Eindruck oder vielleicht auch mit einem der filigranen Kunstwerke mit nach Hause nimmt. Die SZ als einer der Förderer des Weißen Goldes möchte auf seiner Entdeckertour zeigen, wie wertvoll solche kulturgeschichtlichen Stätten für uns sein müssen. Mit vielen Filialen und Outlets auf allen Kontinenten der Erde ist die Porzellanmanufaktur Meissen bestrebt, seine Produkte zu präsentieren und Liebhaber der kunstvollen Stücke zu gewinnen. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zur Förderung des Tourismus in Dresden und Sachsen, die auf der Welt für Aufmerksamkeit und Reiselust sorgen soll.