Entries tagged with “Tharandter Wald”.


„Vom Eise befreit…“ist mittlerweile der Wunsch vieler Ausflügler und Wanderer, um den Frühling in seinen ganzen Zügen zu erleben. Beim Spazieren, die bunte Farbenpracht der Pflanzenwelt zu betrachten, eine Radtour durch die schöne Natur zu machen und bei wärmenden Sonnenstrahlen ein Schälchen Heess`n im Freien zu genießen. Einen Start in die Freiluftsaison bietet der VVO – Entdeckertag am 5.April der VVO Dresden. Mit besonderen Angeboten kann die gesamte Region rund um die sächsische Landeshauptstadt erkundet und besucht werden. Ob allein, zu zweit oder ganz in Familie, mit einem Tagesticket von 5,50 Euro für Erwachsene und kostenfrei bis 14 Jahre, lohnt der Ausflug mit der VVO auf jeden Fall. Vi4ele Sehenswürdigkeiten und beliebte Ausflugsziele erwarten die Besucher mit verschiedenen Aktionen. So können sich die Jüngsten auf die Eröffnung vom kleinen Elbsandsteingebirge in Wehlen freuen, die umliegenden Schlösser laden zu Besichtigung Ihrer Schätze ein oder auch der Tharandter Wald erwartet seine Wanderer in der Natur. Viele Ziele, wie im Osterzgebirge die Bergstadt Altenberg oder die Uhrenstadt Glashütte, sind bei Tagesausflüglern begehrt. Das Sächsische Elbland wird gern für Wanderungen in den Weinbergen genutzt und mit einer Probe edler Tropfen verbunden. In östliche Richtung von Dresden ist der Bierstadtpfad in Radeberg als ein Geheimtipp zu sehen, der natürlich mit einem frisch gezapften Radeberger Pilsner im Brauerei-Ausschank ausklingen könnte.

Elb aufwärts freut sich die Festung Königstein auf seine Gäste, die von hoch üben einen atemberaubenden Blick genießen können. Egal in welche Richtung man sein Ziel anstrebt, mit dem VVO – Entdeckertag wird der Start in den Frühling zu einem besonderen Erlebnis. Und dann hoffen wir auch, dass Goethe Recht behält, mit dem „Vom Eise befreit…“!

Im Kloster Altzella bei Nossen findet am kommenden Wochenende das Internationale Festival für Erzählkunst und Lauschkultur statt. Mit Unterstützung der Sparkassenstiftung und der Kulturstiftung Sachsen, sowie der Stadt Nossen ist es ermöglicht worden, dieses einzigartige Erlebnis fortzuführen.

clip_image002

In den vergangenen Jahren entstand im Schloßpark Grillenburg am Tharandter Wald das Erzählkunstfestival, welches sich den vier Elementen widmete. Feuer, Wasser, Erde, Luft – waren jeweils die Themen der zurückliegenden Projekte, die zum Erzählen und Lauschen einluden. Besonders das Erzählen, eines der ältesten Kulturtechniken, wird seit Menschengedenken zur Kommunikation angewendet, die anderseits auch zum Zuhören verpflichtet. Dieser Teil des täglichen Lebens soll mit dem Magia Mundi traditionell fortgeführt und weitergegeben werden. Egal ob Geschichten, Märchen, Erlebnisse oder Auseinandersetzungen, all dies geben die Erzähler Ihrem Publikum zur Wiederbelebung des Kulturgutes zurück. Dabei animieren auch Wettbewerbe, wie „Welten im Kopf“ der Sächsischen Schüler, zum Mitmachen, Zuhören, Entspannen und Träumen.

clip_image004

So kommen bekannte Literaten zu Wort und animieren dazu, mit Wort, Musik, Tanz und allen Sinnen, den Stoffen der Vortragenden zu folgen. Das diesjährige Motto beschäftigt sich mit den Themen „LUFTsprünge und LUFTschlösser“.

Lassen Sie sich vom 20. bis 22. August in die Welt der Literartur verführen und kommen Sie ins Kloster Altzella, nur 20 Minuten von Dresden entfernt, zum Magia Mundi, dem Internationalen Festival für Erzählkunst und Lauschkultur. www.magiamundi.de