Für viele junge Leute ist dieser Titel eher von der Berlinerin MIA bekannt. Nach der modernen Umsetzung molekularer Küche bei Spitzenköchen, die so eine ganz besondere Form der Menüerstellung kreierten. Eine solche Zubereitungsform hatte in den vergangenen Jahren mehr und mehr Freunde gefunden. Für die Küche ergaben sich eine Vielzahl von technischen, farblichen und geschmacklichen Chancen, kreative Gerichte zu erstellen. Nun erobern die Moleküle auch die Bars in Restaurants und Hotels in Dresden. Als eine der ersten Anwender hat sich Anja Finsterbusch in der Dresdner Neustadt einen Traum erfüllt und bietet in Ihrer Bar „Onlyne“ erste molekulare Cocktails an. Dabei steht die Innovation und Zusammenstellung der Ingredienzien und der Showeffekt der klassischen, aber auch fruchtig – exotischen Getränke im Vordergrund. Obwohl durch die chemischen Prozesse die übliche Herstellung der Cocktails abgewandelt wird, verwendet die Inhaberin stets natürliche Produkte, die den Geschmack eines jeden Cocktails in seiner Zusammensetzung definiert. Das Interesse bei Ihren Gästen und der Erfolg des mittlerweile umfangreichen Angebotes zeigt, dass Sie dadurch ein neues Publikum in Ihrer Bar lockt. Die Begeisterung der Gäste greht soweit, dass auf längere Zeit im voraus Plätze reserviert werden, um dem Tanz der Moleküle zuzuschauen. Während der Herstellung erklärt Anja gern, wie die einzelnen Bestandteile zu einem leckeren Getränk zusammen wachsen. Ein derart interessantes Schauspiel sollte man unbedingt einmal erleben.