Die neuesten Zahlen belegen wieder einmal, dass Dresden zu den beliebtesten Reiseziele in Deutschland zählt. In den Dresdner Hotels, Pensionen und Gasthäusern sind in den ersten sechs Monaten des Jahres 1,6 Millionen Übernachtungen registriert worden. Die meisten Gäste kamen aus dem eigenen Land, dennoch ist der Anteil ausländischer Besucher prozentual angestiegen. Dresden mit seinen Kunst- und Kulturangeboten hat besonders die amerikanischen Touristen angelockt. Aber auch Japaner, Russen und Kanadier haben sich mehr und mehr in Elbflorenz verliebt. Besonders positive Ausstrahlung in die ganze Welt konnte durch den Kirchentag bewirkt werden, denn das Fest über Himmelfahrt zählte zu den Highlights im Veranstalter Kalender der ersten Monate in 2011. Großer Anteil am erfolgreichen Werbekonzept der Stadt Dresden in der ganzen Welt gehören zweifellos das Dixielandfest, die renommierten Dresdner Musikfestspiele, der immer beliebter werdende Semper Opernball und auch Sportereignisse, wie der Weltcup im Short Track, sind Ereignisse, die für Popularität auf allen Kontinenten sorgen. Die Vorbereitungen auf die Frauen-Fußball-WM und die im Juni und Juli stattfindenden Spiele, sowie das 175jährige Jubiläum der Sächsischen Dampfschifffahrt konnte eine Vielzahl von Interessenten unterschiedlicher Zielgruppen nach Dresden bringen. Nach dem schon in 2010 ein touristisches Rekordjahr verzeichnet werden konnte, zielt die Dresden Marketing Gesellschaft, der Tourismusverband und die Hotels in Dresden auf ein weiteres Plus bei den Besuchern in diesem Jahr zu.