Nach der gerade in Finnland und Schweden beendete Eishockey – WM gibt es ein „ähnliches“ Turnier, jedoch ohne Eis, in der EnergieVerbundArena Dresden. Vom 2. bis 8.Juni treffen die besten Teams im Hockey auf Inliner aufeinander um Ihren Meiser zu ermitteln. Ein spannendes Spektakel, wo ehemalige Eishockey-Cracks mit von der Partie sein werden, erwartet die Besucher im Oval der Eislöwen. Seit 18 Jahren kämpfen die Inliner um den Welttitel, der im vergangenen Jahr für die Deutschen im Finale gegen Kanada mit einer Silbermedaille endete. Nun kommt die Elite auf Rollen nach Dresden und wird hochkarätigen Sport präsentieren, der noch nicht so populär ist, wie sein Pendant auf Kufen. Aber auch hier sind die „Großen“, die auf dem Eis schon immer eine bedeutende Rolle spielen. Mit Teams aus Übersee, wie Kanada, USA, Argentinien, Japan und Australien kommen zahlreiche europäische Mannschaften in der ersten Juniwoche in die Sächsische Landeshauptstadt, um die begehrten Medaillen zu kämpfen. Mit spannenden Spielen, dynamischen Sport und kraftvollen Einsätzen werden die Jungs das Publikum zu begeistern wissen. Für die Deutschen und der Spielstätte Dresden ist neben einem erfolgreichen Turnier, die Rolle des Gastgebers wichtig. Die Weltmeisterschaft bietet beste Möglichkeiten, einerseits den beteiligten Ländern ein zeitliches zu Hause zu geben und mit der sächsischen Gastfreundschaft zu verwöhnen. Anderseits könnte es eine gute Werbung bedeuten, Touristen aus aller Welt für einen besuch in Dresden zu gewinnen, indem die Inliner in Ihrem Land von der Schönheit und der einzigartigen Kunst, Kultur und Lebensfreude der Elbestadt berichten. Drücken wir unserer Mannschaft die Daumen und wünschen Ihr viel Erfolg. Wer dabei sein und erstklassige Spiele verfolgen möchte, kann über www.inlinewm.de noch Tickets ordern und die Trams anfeuern.