heißt es am 21. Oktober in der Staatsoperette Dresden. Das weltberühmte Musical „Cabaret“ von John Kander wird mit seiner Eindringenden und mitreißenden Musik und der kritischen Texte wieder in das Programm aufgenommen. Schon 1976 fand genau hier die Uraufführung in der damaligen DDR statt. Die Szenerie der 1930er Jahre in Berlin wird auf eindrucksvolle Weise in diesem Stück interpretiert und zeigt das Spiel des Nachtlebens während unruhiger, wirtschaftlicher und politischer Zeiten. Seit über 40 Jahren wird das erfolgreiche Musical „Cabaret“ auf vielen Bühnen der Welt aufgeführt und treibt die Gedanken der Besucher in die Zeit der Prohibition, der unwirklichen Show und dem aufstrebenden Nationalsozialismus in Deutschland. Im „Kit Cat Club“ wird allabendlich vom Conferencier das Motto „Hier bei uns ist das Leben wunderschön…!“ ausgerufen. Durch die Verfilmung des Stoffes, mit Liza Minelli in der Hauptrolle, bekam „Cabaret“ noch zusätzliche Popularität und brachte der Schauspielerin einen begehrten Oscar ein. Seit dem war der Siegeszug des Musicals kaum mehr aufzuhalten. Jetzt endlich, nach vielen Jahren, ist dieses berühmte Werk wieder im Staatsschauspiel zu erleben und wird die Besucher mitreißen.