Rund 80 Tage noch, dann trifft sich die Weltelite im Rennrodel am Eiskanal in Altenberg. Vom 6. bis 12. Februar 2012 kommen die besten der Kufenflitzer ins Osterzgebirge und werden aus über 300 Akteuren Ihre Weltmeister ermitteln. Athleten aus mehr als 20 Ländern sind eingeladen, die sächsische Gastfreundschaft und die optimalen sportlichen Bedingungen im Kohlgrund zu erleben. Bis alles soweit ist, haben die Organisatoren noch jede Menge zu tun, denn es sind für Verpflegung, Unterbringung, Transfer und viele kleine Details zu sorgen, um die Übertragungen im TV auf der ganzen Welt zur Werbebotschaft werden zu lassen. Eine derartige Veranstaltung könnte ein ideales Aushängeschild für die südlich von Dresden gelegenen Sportmöglichkeiten, wie Skilaufen, Rennrodeln oder auch Bobfahren, sein, die für Urlaub im Osterzgebirge interessant gemacht wird. Aus der Region konnten in den vergangenen Jahrzehnten bereits mehrfach Europa- und Weltmeister, wie auch Olympiasieger, gefeiert werden Die Restaurants, Pensionen und Hotels sind für dieses Großereignis gewappnet, denn schon mehrfach konnte Altenberg als Austragungsort für internationale Wettkämpfe, seine Professionalität in Organisation und Durchführung von sportlichen Events beweisen. Besonders als Naherholungsgebiet für die Bewohner von Dresden und dem Umfeld hat das Osterzgebirge seinen Reiz. Es kommen zu jeder Jahreszeit Tausende Sportbegeisterte in das Mittelgebirge, um Ihrem Hobby, wie Wandern, Laufen, Mountainbike und Schlitten fahren, Ski laufen oder auch Rodeln, nachzugehen. Seit vielen Jahren hat sich das Gästebobfahren zu einem beliebten Spaß entwickelt, die von den Betreibern der Eisbahn im Kohlgrund angeboten wird. Ob mit einem der großen Talente oder einem der renommierten Fahrer aus Altenberg in einem 4er Bob mit bis zu 120 km/h oder mit einem Schlauchboot durch die Eisrinne hinunter zu rasen, ist ein Erlebnis für den besonderen Kick. Vielleicht einmal etwas für Freunde, die das Außergewöhnliche suchen. Probiert es doch einfach einmal aus. www.gästebob.de