Das Angebot von Hotels in Dresden hat zwei Neuzugänge zu melden. So hat das schon vor drei Jahrhunderten bekannte British Hotel, vom damaligen Oberfalkner des sächsischen Hofes Gottlob von Beichlingen, seine Wiedereröffnung an historischer Stätte am Neumarkt feiern können. Direkt an der Frauenkirche kommen jetzt Aktionäre der HAPIMAG nach Elbflorenz und werden das historisch geprägte Haus, als Startpunkt zur Erkundung der barocken Sehenswürdigkeiten der Dresdner Altstadt nutzen.clip_image002 Schon zu seiner berühmter Zeit galt das architektonische Kleinod, das British Hotel, mit seinen Götterbüsten, zahlreichen Ornamenten, Wappen und Säulen, zu den merkwürdigen und seltsam wirkenden Gebäude. Jetzt erwartet die Gäste ein modernes Flair mit allen Annehmlichkeiten, wie ein komfortables Bad, nobles Mobiliar und eine exklusive Küchenzeilen, die in historischem Ambiente, ein Gefühl von königlichem Residieren vermitteln. Neben historischen Gebäuden und exklusiven Hotels in Dresden zieht es auch günstige Anbieter von Unterkünften in die sächsische Landeshauptstadt. Anfang Dezember geht das neu erbaute Motel One Hotel Dresden an den Start und wird sich besonders an preisbewusste Dresden Besucher wenden.

clip_image004

In der Nähe des Hotel Bellevue Dresden bieten die 228 Zimmer angenehmes Ambiente mit farbenfrohen Akzenten, moderner Ausstattung und Design für wenig Geld.  Mit Preisen ab 59 Euro will das Team von Hotelchefin Ines Gutmann besonders Kurzreisende an den Palaisplatz locken. Gerade die kurzen Wege in das Szeneviertel der Neustadt und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf der anderen Elbseite, sind als optimal anzusehen. Obwohl die offizielle Eröffnung erst Anfang kommendes Jahr sein wird, kann das Team bereits am 2. Advent ein ausgebuchtes Haus melden. Der gute Andrang in den Dresdner Hotels ist ein Indiz für das große Interesse am Striezelmarkt und dem einmaligen Ambiente der barocken Altstadt.